Die führende Schweizer Informationsplattform für Bauprodukte, Architekturprojekte und Expertenprofile

Wohnüberbauung Sonnenhof
Feldblumenstrasse, Regensdorf

Kategorie:
Wohnen (ab 3 Wohneinheiten)
Fertigstellung:
2015
Gebäudeanzahl:
9
Stockwerke:
5
Untergeschosse:
1
Anzahl Wohnungen:
141

Regensdorf besitzt einen intakten historischen Dorfkern. Außerhalb davon zeichnet das Nebeneinander von Einzel- und Reihenhäusern sowie Wohnsiedlungen den Ort aus. Die Analyse zeigt ein disperses Muster aus punktuellen Verdichtungen und Weitläufigkeit. Eine heterogen gewachsene Siedlungsstruktur, die geprägt ist von anonymen, nutzungsfremden Grün- und reinen Abstandsräumen sowie einer Ansammlung von Wohnobjekten ohne wirkliche Beziehung zur Umgebung.

Und genau da setzt die Wohnsiedlung Sonnenhof an. Durch die Positionierung und versetzte Anordnung ihrer total neun Baukörper entstanden unterschiedliche, durchlaufende Raumschichten oder Erlebnisräume, die zwischen den umliegenden Siedlungstypologien und ihren fließenden Grünräumen vermitteln und damit eine räumliche Beziehung zum gebauten Umfeld herstellen.

Das Herz der Siedlung bilden die zentralen, hofartigen Räume. Jeweils drei Gebäude stehen so zueinander, dass sie in der Mitte eine ähnliche, aber nicht gleiche Hofgeometrie formen. Die dezente Variierung – ausgelöst durch die Stellung der Gebäude – schafft unterschiedliche räumliche Bezüge, in denen Platz ist für vielfältige nachbarschaftliche Kontakte.

Die farbliche Akzentuierung einzelner Elemente, etwa des Eingangsbereichs, schafft ebenso eigene Identität für die Bewohner wie die Bepflanzung, die je nach Kombination und Anordnung (verschiedene Bäume pro Hofraum) andere Natur- und Jahreszeitstimmungen erlebbar macht. Ein Quartierweg verbindet die Hofräume der drei Cluster untereinander. Geborgene Hofsituationen wechseln sich ab mit Grünflächen von hoher Aufenthaltsqualität.

Dem Bebauungsmuster folgen die insgesamt 140 Wohnungen mit einer klaren, systematisch aufgebauten inneren Struktur, welche auf der Addition immer gleicher Raumgruppen basiert und eine wirtschaftliche Bauweise sowie verschiedene Wohnungsgrössen zulässt. Durch das wechselseitige Hinauskragen der Balkone in den Grünraum entstehen zweigeschossige Balkonräume. Diese Anordnung ermöglicht eine bessere Belichtung der Wohnräume.

Insgesamt gibt die Wohnsiedlung Sonnenhof mit ihrem städtebaulichen Konzept dem Siedlungsraum eine eigene Identität. Und ihre differenziert gestalteten Aufenthalts- und Begegnungsräumen schaffen markante Bezugspunkte.

Architekt/Planer

Fischer Architekten AG


Binzstrasse 23
8045 Zürich
044 317 51 51

Situation Wohnüberbauung Sonnenhof von Fischer Architekten AG
Situation
Erdgeschoss Wohnüberbauung Sonnenhof von Fischer Architekten AG
Erdgeschoss
Obergeschoss Wohnüberbauung Sonnenhof von Fischer Architekten AG
Obergeschoss
Schnitt Wohnüberbauung Sonnenhof von Fischer Architekten AG
Schnitt