Die führende Schweizer Informationsplattform für Bauprodukte, Architekturprojekte und Expertenprofile

Wohnüberbauung Neudorfstrasse, Wädenswil
Neudorfstrasse 27a b c d, Wädenswil

Kategorie:
Wohnen (ab 3 Wohneinheiten)
Fertigstellung:
2017
Gebäudeanzahl:
1
Stockwerke:
5
Untergeschosse:
1
Parkplätze:
51
Anzahl Wohnungen:
48
Grundstücksfläche:
6460 m²
Geschossfläche:
3907 m²
Nutzfläche:
5278 m2
Gebäudevolumen:
26'124 m³
Gebäudekosten BKP 2:
22.15 Mio. CHF

Die Lage ist typisch für die Orte am Südufer des Zürichsees. Aussicht und Sonne liegen an entgegengesetzten Seiten – die Sonne im Süden, die Seesicht im Norden. Das neue Gebäude sitzt hart am Grat und überhöht diesen baulich. An Felszacken erinnert auch die vor- und zurückspringende Bewegung des Gebäudevolumens. An den schmalsten Stellen dieser Felsformation öffnen sich im Sockelgeschoss Lücken, so dass Wege die beiden Gebäudeseiten verbinden können. In den Wohngeschossen darüber wird an diesen ‚Taillen’ im Baukörper die Zweiseitigkeit des Ortes besonders anschaulich erlebbar. Die bewegte Abwicklung des Baukörpers unterteilt den Aussenraum, eröffnet und begrenzt darin differenzierte Orte des Aufenthalts.
Das Gebäudevolumen ist aus vier dreieckigen Segmenten zusammengefügt, welche jeweils dreispännig aufgebaut sind. Die plastische Abwicklung sorgt dafür, dass jede Wohnung auf zwei, viele gar auf drei Seiten hin ausgerichtet sind. Während die beiden Wohnungen in den Übergängen zwischen den Segmenten komplementär ineinander greifen, ‚greift’ die dritte, jeweils äusserste Wohnung weit hinaus ins Freie. Ausladende Balkone bilden hier einen attraktiven Übergang zwischen innerer und äusserer Welt. Die gemeinschaftlichen Bereiche jeder Wohnung sind zu einer Raumfolge gekoppelt, welche in den ‚Körper’ der Individualräume eingelagert ist: Eingang, Wohnen und Essen sind zu einer weitläufig wirkenden Sequenz verbunden, dabei aber durch ‚Taillen’ soweit voneinander abgetrennt, dass sich die einzelnen Sphären nicht stören. Die Wohnungsgrössen liegen bewusst am unteren Rand der Grössenvorgaben, um den Anliegen ökonomischer, sozialer und energetischer Nachhaltigkeit zu entsprechen.
Um die starke plastische Gliederung des Volumens zu stabilisieren, sollte die Gliederung der Fassade umso ruhiger ausfallen. Die Materialien sprechen hier allein über ihre Oberflächenbeschaffenheit, ihre Haptik, nicht über ihre Materialfarbigkeit. Der Grundton des grossen Hauses orientiert sich am sogenannten Falun-Rot, der charakteristischen Farbigkeit skandinavischer Holzhäuser.

Cupolux AG

Cupolux AG


Glärnischstrasse 7
8853 Lachen SZ

Architekt/Planer

Esch Sintzel Architekten


Badenerstrasse 156
8004 Zürich
044 297 99 00

Schwarzplan Wohnüberbauung Neudorfstrasse, Wädenswil von Esch Sintzel Architekten
Schwarzplan
Grundriss_Erdgeschoss Wohnüberbauung Neudorfstrasse, Wädenswil von Esch Sintzel Architekten
Grundriss_Erdgeschoss
Grundriss Obergeschoss Wohnüberbauung Neudorfstrasse, Wädenswil von Esch Sintzel Architekten
Grundriss Obergeschoss
Grundriss Dachgeschoss Wohnüberbauung Neudorfstrasse, Wädenswil von Esch Sintzel Architekten
Grundriss Dachgeschoss
Schnitte Wohnüberbauung Neudorfstrasse, Wädenswil von Esch Sintzel Architekten
Schnitte
Fassade Süd Wohnüberbauung Neudorfstrasse, Wädenswil von Esch Sintzel Architekten
Fassade Süd
Dachrand_Fester_Hauptfassade Wohnüberbauung Neudorfstrasse, Wädenswil von Esch Sintzel Architekten
Dachrand_Fester_Hauptfassade