Die führende Schweizer Informationsplattform für Bauprodukte, Architekturprojekte und Expertenprofile

Wohnüberbauung edendrei
Staffelstrasse 14 - 22, Zürich

Kategorie:
Wohnen (ab 3 Wohneinheiten)
Fertigstellung:
2010

Edendrei bildet städtebaulich die Verlängerung des gebogenen Gebäudes Staffelstrasse 8–12 und generiert so einen klaren, selbstverständlichen Abschluss des Stadtteils gegenüber der Sihltalbahn. Da der Entscheid über die Nutzung des Gebäudes erst im späten Verlauf der Planung gefällt werden sollte, weist der Neubau eine nutzungsneutrale Primärstruktur auf, welche sowohl Wohn- als auch Büronutzungen ermöglicht. Ein strenges Grundraster analog der umliegenden Gewerbebauten prägt den Baukörper.

Es wurden verschiedene Innenausbaukonzepte entwickelt, die je nach Bauherrenentscheid in die geschaffene Struktur eingesetzt werden können: für die Büronutzung ein Dienstleistungs-/Büromodul mit integriertem Sanitär- und Teeküchenkern, für den Wohnungsbau ein Standardwohn- und alternativ dazu ein Loftmodul. Beide Wohnmodule spielen mit der zweiseitigen Ausrichtung der Wohnung, jedoch mit verschiedenen räumlichen Aussagen: während mit dem Loftkern und dem Umfliessen eines zentralen Körpers ein gängiges Raummodell umgesetzt wird, spielt der Standardkern mit einem trennenden Element als Verbindung der beiden Wohnungsseiten. Auf der Basis von räumlich strukturellen Regeln wird eine räumliche Vielfalt generiert. Der Zimmerausbau folgt dem Wunsch der Käufer. Die Adaption der «Bürobauweise» auf den Wohnungsbau mit einer konsequenten Systemtrennung von Primär-, Sekundär- und Tertiärstruktur stellt nicht nur einen Beitrag zu einer nachhaltigen Bauweise beim Wohnungsneubau dar, sondern führt durch die Überlagerung verschiedener Systeme auch zu räumlich vielfältigen und doch klar geordneten Wohnungen.

Die Fassade aus weiss eingefärbten Betonelementen unterstützt die Anbindung an das bestehende Gebäude. Auf der Bahnseite wachsen langgezogenen Balkone aus der strengen Struktur und betonen so die Rundung des Gebäudes. Ein feines Spiel mit dem Raster sowie einzelne, versetzt angeordnete Korbbalkone verweisen subtil auf die Nutzung des Gebäudes als Wohnbau.

Ganz Baukeramik AG

Ganz Baukeramik AG


Dorfstrasse 101
8424 Embrach
Sika Schweiz AG

Sika Schweiz AG


Tüffenwies 16
8048 Zürich

Architekt/Planer,

Philipp Wieting - Werknetz Architektur


Seebahnstrasse 85
8003 Zürich
044 450 35 00

edendrei Situation Wohnüberbauung edendrei von Philipp Wieting - Werknetz Architektur
edendrei Situation
edendrei EG Wohnüberbauung edendrei von Philipp Wieting - Werknetz Architektur
edendrei EG
edendrei 1. OG Wohnüberbauung edendrei von Philipp Wieting - Werknetz Architektur
edendrei 1. OG
edendrei Regelgeschoss Wohnüberbauung edendrei von Philipp Wieting - Werknetz Architektur
edendrei Regelgeschoss
edendrei Attikageschoss Wohnüberbauung edendrei von Philipp Wieting - Werknetz Architektur
edendrei Attikageschoss
edenfrei Schnitt Wohnüberbauung edendrei von Philipp Wieting - Werknetz Architektur
edenfrei Schnitt
Projektbatt edendrei Wohnüberbauung edendrei von Philipp Wieting - Werknetz Architektur
Projektbatt edendrei