Die führende Schweizer Informationsplattform für Bauprodukte, Architekturprojekte und Expertenprofile

Wohnüberbauung „In der Ey“
Zürich

Kategorie:
Wohnen (ab 3 Wohneinheiten)
Fertigstellung:
2016
Gebäudeanzahl:
4
Stockwerke:
5
Untergeschosse:
1
Parkplätze:
116
Anzahl Wohnungen:
86
Grundstücksfläche:
7661 m²
Geschossfläche:
15'115 m²
Nutzfläche:
9500 m2
Gebäudevolumen:
49'421 m³
Gebäudekosten BKP 2:
28.98 Mio. CHF

Der Entwurf ging aus einem bereits 2004 gewonnenen Wettbewerb hervor. Die Wohnüberbauung In der Ey umfasst vier Ersatzbauten mit 86 Wohn- und zwei Gewerbeeinheiten, die sich auf ca. 11`200m2 oberirdische GF verteilen.

Ausgangslage
Das Konzept der Neubebauung, welche auf die Entwicklungsstrategien der Stadt Zürich eingeht, entstand in enger Zusammenarbeit mit dem Amt für Städtebau. Aus eben dieser Zusammenarbeit resultiert auch die städtebauliche Setzung, welche eine Abfolge von Punkthaus, Bestand und Zeile vorsieht und das Ensembles in den heterogenen umliegenden Siedlungskörper verankert.

Entwurfsidee
Die volumetrische Setzung der Wohnüberbauung reagiert auf den durchgrünten Stadtkörper in Zürich Albisrieden, der an den Ausläufern des Uetlibergs liegt.
Die fünfgeschossigen Gebäudezeilen sind im Grundriss leicht gekantet und orientieren sich rechtwinklig zur Strasse. Fliessende Freiräume erstrecken sich zwischen den Zeilen und betten die Gebäude optimal in das grüne Quartier ein.
Ein Ablesen der Geschossigkeit wird durch horizontal verlaufende Gurtsimselemente aus Glasfaserbeton auf Deckenhöhe geschaffen, wobei die Fassade als solches mit einem Rillenputz versehen ist.
Verschattende Holzschiebeläden generieren, durch wechselnde Stellungen, ein immer neues Fassadenbild, betonen die horizontale Grundgliederung und brechen, analog zu den abgekanteten Gebäudeschenkeln, die die Gebäudelänge als solche auf.
Im südlichen Grundstücksteil steht das „Punkthaus". Ein eigenständiger Solitär, der sich volumetrisch und von seiner Erscheinung sprachlich von seinen benachbarten Zeilenbauten absetzt. Seine Putzfassade wird in flächige Bereiche gegliedert, die sich anhand der unterschiedlichen Körnung des Deckputzes unterscheiden. Das Gebäude gründet auf einem materiell abgesetzten Sockelbereich aus Glasfaserbeton, in dem sich die Gewerbebereiche befinden.


Projektierung
Trotz des anvisierten mittleren bis niederen Preis-Segment legt die private Bauherrschaft Wert auf qualitativ hochwertige Architektur und langelbige solide Materialien. Der Wohnungsmix der im Minergie-P Standard erstellten Wohnüberbauung ist in seiner Organisation familienfreundlich geplant. Alle Mieteinheiten bieten von Nord nach Süd durchgesteckte Wohn- und und verfügen über eine Loggia oder Terrasse mit Süd-Ausrichtung.



Zertifikat
Minergie P

Publikation
Schweizer Baujournal, Immobilen im Blickpunkt

Drehladen

Drehladen


Alurex Kindt AG bietet eine Vielzahl an Fensterladentypen aus Aluminium oder Holz sowie motorisierte Drehläden an, optisch modern bis traditionell. Ebenso ein grosses Sortiment an Beschlägen, welche eine hohe Stabilität vorweisen.


Alurex Kindt AG

Alurex Kindt AG


Südstrasse 16
3250 Lyss

Architekt/Planer

atelier ww Architekten SIA AG


Asystrasse 108
8053 Zürich
044 388 6666
Bauleiter

Implenia Schweiz AG


Bahnhofstrasse 92
8500 Frauenfeld
058 474 08 08
Bauingenieur

Meichtry & Widmer | Dipl. Ing. ETH/SIA AG


Hohlstrasse 550
8048 zürich
HLK-Planer

Amstein + Walthert AG


Andreasstrasse 5
8050 Zürich
044 305 91 11
Elektroplaner

HKG Engineering AG St. Gallen


Breitfeldstrasse 10
9015 St. Gallen
071 310 28 28
Landschaftsarchitekt

Hager Partner AG


Bergstrasse 50
8032 Zürich
044 266 30 30
Bauphysiker

Mühlebach Partner AG


Akustik + Bauphysik
Industriestrasse 26
8404 Winterthur
052 320 90 20

Schwarzplan Wohnüberbauung „In der Ey“ von atelier ww Architekten SIA AG
Schwarzplan
Situation  Wohnüberbauung „In der Ey“ von atelier ww Architekten SIA AG
Situation
Grundriss Haus A Wohnüberbauung „In der Ey“ von atelier ww Architekten SIA AG
Grundriss Haus A
Grundriss 2. Obergeschoss Haus A Wohnüberbauung „In der Ey“ von atelier ww Architekten SIA AG
Grundriss 2. Obergeschoss Haus A
Dachgeschoss Haus A Wohnüberbauung „In der Ey“ von atelier ww Architekten SIA AG
Dachgeschoss Haus A
Grundriss Haus C Wohnüberbauung „In der Ey“ von atelier ww Architekten SIA AG
Grundriss Haus C
Grundriss 2. Obergeschoss Haus C Wohnüberbauung „In der Ey“ von atelier ww Architekten SIA AG
Grundriss 2. Obergeschoss Haus C
Dachgeschoss Haus C Wohnüberbauung „In der Ey“ von atelier ww Architekten SIA AG
Dachgeschoss Haus C
Fassaden Haus A Wohnüberbauung „In der Ey“ von atelier ww Architekten SIA AG
Fassaden Haus A
Fassaden Haus C Wohnüberbauung „In der Ey“ von atelier ww Architekten SIA AG
Fassaden Haus C
Schnitt Haus A Wohnüberbauung „In der Ey“ von atelier ww Architekten SIA AG
Schnitt Haus A
Längsschnitt Haus C Wohnüberbauung „In der Ey“ von atelier ww Architekten SIA AG
Längsschnitt Haus C
Querschnitt Haus C Wohnüberbauung „In der Ey“ von atelier ww Architekten SIA AG
Querschnitt Haus C
Fassadendetails Haus C Wohnüberbauung „In der Ey“ von atelier ww Architekten SIA AG
Fassadendetails Haus C