Die führende Schweizer Informationsplattform für Bauprodukte, Architekturprojekte und Expertenprofile

Wohnhaus Zürichberg
Attenhoferstrasse 17, Zürich

Kategorie:
Wohnen (ab 3 Wohneinheiten)
Fertigstellung:
2011

Das Gebiet rund um die Attenhoferstrasse präsentiert sich bezüglich der Bebauungsstruktur sehr heterogen. Neben diversen Körnungen treffen auch unterschiedlichste Nutzungen auf engem Raum aufeinander. Die unmittelbare Umgebung der Parzelle Attenhoferstrasse 17 wird durch mehrere Einfamilienhäuser in verschiedenen Ausformulierungen sowie einem nordwestlich angrenzenden Mehrfamilienhaus bestimmt. Entlang der Attenhoferstrasse herrscht eine klar orthogonale, dem Strassenverlauf folgende, Ausrichtung vor. Die beiden Einfamilienhäuser in südöstlicher Richtung folgen mit ihrer Ausrichtung dem Verlauf der Spiegelhofstrasse.

Das Projekt, in Form eines Wohnhauses mit 6 Einheiten, sieht sich als Scharnier, dass zwischen den beiden Ausrichtungen der angrenzenden Häuser vermittelt. Die freie Form wird durch zwei rechte Winkel bestimmt, welche die Orthogonalität der benachbarten Voluminas aufnehmen. In der Staffelung der Höhe geht das Neubauvolumen Auf die beiden unmittelbar angrenzenden Gebäude ein. Auf das östlich angrenzende Gebäude, welches durch seine erhöhte Lage und Nähe sehr dominant in Erscheinung tritt, Wird mit einem Fassadenrücksprung im Attikageschoss reagiert. Das Neubauvolumen wird an den 4 seitlichen, auf das Terrain treffenden, Gebäudeecken «subtrahiert» um das Volumen zu brechen. Diese Ausformulierung im Zusammenspiel mit dem geschosshohen Terrainversatz in den jeweiligen Seitenfassaden lässt den Baukörper skulptural und leichter erscheinen.

Ein hellgrauer Strukturputz sowie braun anodisierte Metallbleche (Colinal) bestimmen den architektonischen Ausdruck. Bei den mäandrierenden Fensterbändern, ist jeweils nur eine klar gefasste Verglasung sichtbar, die Lüftungsflügel verbergen sich hinter der punktuell perforierten Metallhaut.

Das Wohnhaus beinhaltet 6 Wohnungen mit grosszügigem Zuschnitt. Die oberen beiden Geschosse teilen sich Die zwei 6½-Zi-Attika-Duplexwohnungen Der Bauherrschaft, sowie eine 3½-Zi-Etagenwohnung die sich mittig, um den zentralen Erschliessungskern, organisiert. In den unteren beiden Geschossen mit Gartenzugang befinden sich zwei Etagenwohnungen, 6½- und 3½-Zi sowie eine 6½-Zi-Duplexwohnung mit Freiflächenzugang auf beiden Niveaus.

Erschlossen wird das Gebäude über die nordwestliche Gebäudeecke. Der Personenzugang und die Zufahrt zur Tiefgarage werden nebeneinander angeordnet und spielen durch diese Anordnung einen grosszügigen Vorplatz frei. Über einen Windfang gelangt man in einen Korridor der die hangseitig organisierten Nebennutzungen erschliesst und anschliessend in die Zentrale, zenitalbelichtete Halle mit Treppe und Lift überführt.

Centro AG

Centro AG


Steinackerstrasse 41
8302 Kloten

Architekt/Planer,

THINK ARCHITECTURE


Seefeldstrasse 233
8008 Zürich
044 209 90 00

Schwarzplan Wohnhaus Zürichberg von THINK ARCHITECTURE
Schwarzplan
Grundriss 2. Obergeschoss Wohnhaus Zürichberg von THINK ARCHITECTURE
Grundriss 2. Obergeschoss
Grundriss Attikageschoss Wohnhaus Zürichberg von THINK ARCHITECTURE
Grundriss Attikageschoss
Wohnungsbeispiel 3½-Zimmerwohnung Wohnhaus Zürichberg von THINK ARCHITECTURE
Wohnungsbeispiel 3½-Zimmerwohnung
Projektbeschrieb Wohnhaus Zürichberg von THINK ARCHITECTURE
Projektbeschrieb