Sprachen

Die führende Schweizer Informationsplattform für Bauprodukte, Architekturprojekte und Expertenprofile

Vorplatz Raiffeisen Regio Frick
Grubenstrasse 2, Frick

Kategorie:
Sport und Freizeit
Fertigstellung:
2016
Grundstücksfläche:
1800 m²
Nutzfläche:
1110 m2

Feller AG
Feller AG
Bergstrasse 70
8810 Horgen
Tel. 044 728 77 77
Fax. 044 728 72 99
info@feller.ch
www.feller.ch
LITEX AG
LITEX AG
Lukasstrasse 18
9008 St. Gallen
Tel. 071 788 35 35
administration@litex.ch
www.litex.ch

Architekt/Planer

PO4 seiler + den hartog architekten gmbh
Weststrasse 136
8003 Zürich
+41 44 585 13 04

VORPLATZ RAIFFEISEN
Das Raiffeisengebäude befindet sich an bester Lage mitten in Frick. Die Parzelle ist nicht nur an der Hauptstrasse, sondern befindet sich auch auf der Achse der Bahnhofstrasse und ist somit innerhalb von Frick perfekt erschlossen. Auf der Nordwestseite befindet sich das historische Kornhaus, auch Schaffnerei genannt. Die Parzelle ist generell eingebettet in eine für die Schweiz typische, kleinmassstäbliche Dorfkörniggkeit. Diese Körnung wird leider durch die beiden massiv grösseren Volumen von Coop unterbrochen.

Frick ist - wie für den Aargau typisch - dominiert durch die Hauptstrasse. Die Öffnung im Strassenraum welche sowohl vor dem Raiffeisen- wie auch dem Coop-Gebäude existiert, ist innerhalb von Frick einzigartig und ein grosses Potential für das Dorf. Es wurde deshalb von Anfang an das Ziel angestrebt, einen Platz zu schaffen, welcher nicht nur der Bank als Adresse dient, sondern auch einen Treffpunkt und Aufenthaltsort für das Dorf schafft.

Durch einen früh geführten Dialog konnten wir zusammen mit den Planern von Coop ein übergreifendes Konzept ausarbeiten. Die Treppen des Coop-Platzes sind ästhetisch verwandt mit der Treppe des Raiffeisen-Projektes. Mit dem Ziel die beiden Plätze zu einem späteren Zeitpunkt zu verbinden, wurden dieselben Iragna-Platten verwendet.

Das vorliegende Projekt entstand aus dem Bedürfnis heraus, einen Platz mit Aufenthaltsqualität und vielfältiger Bespielbarkeit zu schaffen. Der Platz sollte auch ohne zusätzliche Möblierung dazu einladen, sich darauf aufzuhalten. So wurde die Überfahrt des bestehenden Autolifts, welche ohnehin einen Meter überstand, mit Treppenstufen eingekleidet. Diese Stufen überwinden den Niveauunterschied zwischen dem Trottoir zur Hauptstrasse und dem Eingangsniveau. Ein Teil dieser Stufen dient der Erschliessung für Fussgänger; es gibt aber auch Doppelstufen, welche sich als Sitzgelegenheit anbieten.

Während der Entwicklung und Ausführung des Projektes galt es verschiedene Interessen gegeneinander abzuwägen. Einerseits waren natürlich die Interessen der Bauherrschaft zu berücksichtigen, welche einen einfachen Unterhalt und hohe Frequentierung und Sichtbarkeit wünschten. Weil der Platz an das Kornhaus anschliesst, mussten aber auch ortsbildnerische und denkmalpflegerische Einschränkungen in die Projektierung einfliessen, sowie die öffentlichen Anforderungen an Zugänglichkeit.

Im Lauf der Planungszeit wurde die Gesamtsanierung des Raiffeisenhauses angegangen und der neue Platz wird von einer zusammenhängenden Schalterhalle mit Café bespielt. Entstanden ist so ein schlichter, aber edler neuer Ort in Frick der sich in den Bestand einpasst und schon rege benutzt wird.


Umgebung Vorplatz Raiffeisen Regio Frick von PO4 seiler + den hartog architekten gmbh
Umgebung
Position Vorplatz Raiffeisen Regio Frick von PO4 seiler + den hartog architekten gmbh
Position
Grundriss Vorplatz Raiffeisen Regio Frick von PO4 seiler + den hartog architekten gmbh
Grundriss
Querschnitt Vorplatz Raiffeisen Regio Frick von PO4 seiler + den hartog architekten gmbh
Querschnitt
Querschnitt Vorplatz Raiffeisen Regio Frick von PO4 seiler + den hartog architekten gmbh
Querschnitt
Poster Vorplatz Raiffeisen Regio Frick von PO4 seiler + den hartog architekten gmbh
Poster
Detail Vorplatz Raiffeisen Regio Frick von PO4 seiler + den hartog architekten gmbh
Detail