Die führende Schweizer Informationsplattform für Bauprodukte, Architekturprojekte und Expertenprofile

UMBAU CHALET QUILUCRU /// ZENEGGEN
Zeneggen

Kategorie:
Wohnen (bis 2 Wohneinheiten)
Fertigstellung:
2019
Gebäudeanzahl:
1
Stockwerke:
2
Untergeschosse:
1
Anzahl Wohnungen:
1
Grundstücksfläche:
140 m²
Geschossfläche:
95 m²
Nutzfläche:
82 m2
Gebäudevolumen:
300 m³
Gebäudekosten BKP 2:
400'000 CHF

Umbau eines bestehenden Chalets. Transformation der bestehenden Nutzungen, wie Garage und Speicher, zum Wohnen.

Ausgangslage
Das Dörfchen Zeneggen liegt idylisch, auf über 1450 Höhenmetern inmitten der Walliser Alpen. Typische Schweizer Chalets, in Strickbauweise konstruiert, mit teilweise über hundertjähriger Geschichte, prägen das Dorfbild und fügen sich, scheinbar willkürlich, zu einer beschaulichen Nachbarschaft mit kleinen Plätzen und qualitätsvollen Ausblicken zusammen. Das historische Chalet der Bauherrschaft liegt inmitten dieses Microkosmos und wurde im Laufe der Jahre mehrfach umgebaut.

Entwurfsidee
Im Vordergrund der Sanierung stand einerseits der respektvolle Umgang mit der historischen Bausubstanz, aber auch eine wirkungsvolle Kombination mit zeitgemässer Architektursprache.
Das autarke Untergeschoss mit unbenutzter Garage und Lagerraum sollte in die Nutzung eingebunden werden.
Die willkürlichen und künstlichen Materialien der Einbauten, wie Küche, Bad, Wand- und Bodenbeläge, sollten durch klare und logische Fügung mit authentischen und natürlichen Materialien Anwendung finden.

Projektierung
So ist es gelungen, neue und alte Bauteile, wie beispielsweise die alte Holztäferung im Wohnraum mit der neuen, grün geölten 3-Schichtplatte, effektvoll zu einem gemeinsamen Ganzen zu fügen und dem ehrwürdigen Chalet ein frisches aber dennoch selbstverständliches Erscheinungsbild zu verleihen. Der spielerische Umgang mit Farbigkeit und Materialität trägt dazu bei, bestehende und neue Bauteile deutlich ablesbar zu machen. Neue quadratische Fensteröffnungen, mit grün geölten Holzfenstern, sind präzise gesetzt und lassen die einmalige Landschaft Teil des Chalets werden.

Realisierung
Im Inneren des Hauses konnte mit wenigen Grundrissanpassungen die funktionalen Bedürfnisse der Bewohnerin und somit auch der Wohnkomfort, optimiert werden. Eine neue interne Treppe verbindet beide Geschossebenen miteinander, im Sockelgeschoss konnten zwei zusätzliche Zimmer und ein grosszügiges Bad geschaffen werden. Die lichtdurchflutete Wohnebene wurde mit einer neuen Küchenzeile sowie einem Speicherofen ergänzt, der das gesamte Chalet über ein effektives Wärmeleitsystem beheizen kann.
Ökologie und Nachhaltigkeit standen mit dem Einsatz von natürlichen Materialien, wie Lehmputz, Lehmkaseinspachtelboden und geölten Holzverkleidungen im Fokus.

Besonderheiten
-Farbige Fallarmmarkisen spiegeln die bunten Klappläden der Chalets aus der Umgebung.
-Die neu gestaltete Veranda bildet den Zugang zum Chalet und gibt dem Haus ein adäquates Gesicht zum Dorfplatz.
-Eine neue spindelartige Betontreppe verbindet das Obergeschoss mit dem Sockelgeschoss und integriert das Gäste-WC auf dem Podest.
-Die Materialien aus dem Obergeschoss des Strickbaus, Innen geölte Holzschalung, fliessen in den Sockelbau aus Beton, Innen Lehmputz, über.

Publikation
Zeitschrift: Umbauen+Renovieren
Zeitschrift: Architektur + Technik - Sonderausgabe Umbauen

Architekt/Planer

ATELIER BRANDAU CICCARDINI Architekten FH SIA GmbH


St. Karlistrasse 13c
6004 Luzern
041 240 44 40
Bauunternehmer

Gsponer AG


Bauunternehmung
Talstrasse 13
3922 Stalden VS
027 952 10 46
Schreiner

Hunziker Schreinerei AG


Ruederstrasse 23
5040 Schöftland
062 739 10 10
Gipser

Malerei und Gipserei Brigger AG


Kantonsstrasse 324
3900 Gamsen
027 923 09 82
Schreiner

Rinaldo Kreuzer GmbH


Oberstalden
3932 Visperterminen
027 946 19 69
Diverses

Kuratle & Jaecker AG


Industrie Nord 8
5643 Sins
058 470 61 60
Metallbauer

Kamintech AG


Kaminbau Kaminsanierungen
Feldstrasse 42
3930 Visp
027 945 14 20
Elektroinstallateur

schnyder electric


Hauptstrasse 83
3945 Niedergampel
079 660 50 05

Schwarzplan UMBAU CHALET QUILUCRU /// ZENEGGEN von ATELIER BRANDAU CICCARDINI Architekten FH SIA GmbH
Schwarzplan
Grundriss UG UMBAU CHALET QUILUCRU /// ZENEGGEN von ATELIER BRANDAU CICCARDINI Architekten FH SIA GmbH
Grundriss UG
Grundriss OG_Eingang UMBAU CHALET QUILUCRU /// ZENEGGEN von ATELIER BRANDAU CICCARDINI Architekten FH SIA GmbH
Grundriss OG_Eingang
Schnitt_1 UMBAU CHALET QUILUCRU /// ZENEGGEN von ATELIER BRANDAU CICCARDINI Architekten FH SIA GmbH
Schnitt_1
Schnitt_2 UMBAU CHALET QUILUCRU /// ZENEGGEN von ATELIER BRANDAU CICCARDINI Architekten FH SIA GmbH
Schnitt_2
Ansicht Norden UMBAU CHALET QUILUCRU /// ZENEGGEN von ATELIER BRANDAU CICCARDINI Architekten FH SIA GmbH
Ansicht Norden
Ansicht Osten UMBAU CHALET QUILUCRU /// ZENEGGEN von ATELIER BRANDAU CICCARDINI Architekten FH SIA GmbH
Ansicht Osten
Ansicht Süden UMBAU CHALET QUILUCRU /// ZENEGGEN von ATELIER BRANDAU CICCARDINI Architekten FH SIA GmbH
Ansicht Süden
Ansicht Westen UMBAU CHALET QUILUCRU /// ZENEGGEN von ATELIER BRANDAU CICCARDINI Architekten FH SIA GmbH
Ansicht Westen
Deatilplan Treppe UMBAU CHALET QUILUCRU /// ZENEGGEN von ATELIER BRANDAU CICCARDINI Architekten FH SIA GmbH
Deatilplan Treppe
Detailplan Treppe2 UMBAU CHALET QUILUCRU /// ZENEGGEN von ATELIER BRANDAU CICCARDINI Architekten FH SIA GmbH
Detailplan Treppe2
Detail Tür UMBAU CHALET QUILUCRU /// ZENEGGEN von ATELIER BRANDAU CICCARDINI Architekten FH SIA GmbH
Detail Tür
Detail Küche UMBAU CHALET QUILUCRU /// ZENEGGEN von ATELIER BRANDAU CICCARDINI Architekten FH SIA GmbH
Detail Küche
A0_Plakat UMBAU CHALET QUILUCRU /// ZENEGGEN von ATELIER BRANDAU CICCARDINI Architekten FH SIA GmbH
A0_Plakat