Die führende Schweizer Informationsplattform für Bauprodukte, Architekturprojekte und Expertenprofile

Umbau #01 – Die Postmoderne umbauen
Emmen

Kategorie:
Wohnen (bis 2 Wohneinheiten)
Fertigstellung:
2017
Gebäudeanzahl:
1
Stockwerke:
3
Untergeschosse:
1
Parkplätze:
2
Anzahl Wohnungen:
1
Grundstücksfläche:
97 m²
Nutzfläche:
356 m2
Gebäudevolumen:
925 m³
Gebäudekosten BKP 2:
320'000 CHF

Das bestehende Doppelhaus wurde 1992 als spätes, formalistisches Manifest erbaut, inmitten eines typischen Neubaugebiets mit zur Aussicht orientierten Häusern und anonymen Aussenräumen. Entworfen wurde es von einem Künstler. Sein Bruder, ein Bauleiter, hat es im Inneren ausgearbeitet und erbaut. Diese janusköpfige Arbeitsteilung prägte das Gebäude: Der Wohnraum wurde dem äusseren Ausdruck untergeordnet.
Den Wunsch der Bauherrschaft nach Veränderung beantworteten wir mit einer Umorientierung der Innenräume und einer vollständigen Umgestaltung des Gartens, mit dem Ziel das Wohnen – drinnen und draussen – heutigen Lebensvorstellungen anzugleichen.
Der Kontrast – Postmoderner Bestand und mediokres Siedlungsallerlei – bedingten eine spezifische Entwurfshaltung: Kontextualität bedeutete vor allem die Ausseinandersetzung mit dem Ausdruck, der Farbigkeit und Materialität vom Bestand. Direkte architektonische Referenzen waren nicht anwendbar – Umbauten der Postmoderne sind uns keine bekannt. Vielmehr beschäftigten uns allgemeine Fragen zum Wohnen, um daraus ein Vokabular für die Umgestaltung zu entwickeln. Die programmatische Verdichtung im Inneren bedingt eine atektonische Architektur der Auflösung: Flächen, Linien und Volumen verdichten sich zu Raumgrenzen; oder stehen in einem vagen Balanceverhältnis nebeneinander.
Ein Hauptaugenmerk galt der Neugestaltung vom Garten. Jeder Bereich des Grundstücks wird als wertiger Teil des Wohnens verstanden und spezifisch gestaltet und mit dem Wohnraum verknüpft – in Abgrenzung zur landläufig üblichen Einteilung in Hauptaussicht und Abstandsgrün hin zu den Nachbarn. Eine weit ausladende Aussentreppe mit Passerelle stellt hierbei den neuen Dreh- und Angelpunkt dar.

Publikation
werk, bauen + wohnen: JAS Junge Architekten der Schweiz– https://www.wbw.ch/de/mehr-werk/jas-junge-architektinnen-schweiz/du-studio-zuerich.html
Tour de Suisse – http://www.phil.uzh.ch/elearning/blog/tourdesuisse/2018/06/13/tour-de-suisse-du-studio/

Mosa Classics Kho Liang le Collection
Mosa Classics Kho Liang le Collection

Mosa hat einen Design-Klassiker aus den sechziger Jahren wieder in Produktion genommen: die ‘Classics Kho Liang Ie Collection’. Weisse, hoch-glänzende Fliesen mit Kreisen, Segmenten, Diagonalen und Dreiecken im Relief. Abmessung 10 × 10 Zentimeter. Wenn man die einzelnen Relief Fliesen kombiniert, ergibt sich daraus ein ganz überraschendes Bild. Neben den Relief Fliesen, gehört zu dieser Kollektion auch eine passende Wandfliese.

CeraWall S
CeraWall S

Wandablaufsystem


Koninklijke Mosa bv
Koninklijke Mosa bv
Meerssenerweg 358
6201 AL Maastricht
Schaco AG
Schaco AG
Oberdorfstrasse 1
6038 Honau
Dornbracht Schweiz AG
Dornbracht Schweiz AG
Letziweg 9
4663 Aarburg
Feller AG
Feller AG
Bergstrasse 70
8810 Horgen

Architekt/Planer

DU STUDIO
Hohlstrasse 400
8048 Zürich
0796055889

Axonometrie Garten Umbau #01 – Die Postmoderne umbauen von DU STUDIO
Axonometrie Garten
Schwarzplan 1:500 Umbau #01 – Die Postmoderne umbauen von DU STUDIO
Schwarzplan 1:500
EG mit Garten 1:50 Umbau #01 – Die Postmoderne umbauen von DU STUDIO
EG mit Garten 1:50
1. OG 1:50 Umbau #01 – Die Postmoderne umbauen von DU STUDIO
1. OG 1:50
EG Rot-Gelb 1:50 Umbau #01 – Die Postmoderne umbauen von DU STUDIO
EG Rot-Gelb 1:50
OG1 Rot-Gelb 1:50 Umbau #01 – Die Postmoderne umbauen von DU STUDIO
OG1 Rot-Gelb 1:50
Schnitt AA 1:50 Umbau #01 – Die Postmoderne umbauen von DU STUDIO
Schnitt AA 1:50
Schnitt BB 1:50 Umbau #01 – Die Postmoderne umbauen von DU STUDIO
Schnitt BB 1:50
Ansicht Süd 1:100 Umbau #01 – Die Postmoderne umbauen von DU STUDIO
Ansicht Süd 1:100
Ansicht West 1:100 Umbau #01 – Die Postmoderne umbauen von DU STUDIO
Ansicht West 1:100
Ansicht Nord 1:100 Umbau #01 – Die Postmoderne umbauen von DU STUDIO
Ansicht Nord 1:100