Die führende Schweizer Informationsplattform für Bauprodukte, Architekturprojekte und Expertenprofile

Trovatello
Seltisberg

Kategorie:
Wohnen (bis 2 Wohneinheiten)
Fertigstellung:
2016
Gebäudeanzahl:
1
Stockwerke:
2
Untergeschosse:
1
Parkplätze:
3
Anzahl Wohnungen:
1
Grundstücksfläche:
812 m²
Geschossfläche:
559 m²
Nutzfläche:
324 m2
Gebäudevolumen:
1724 m³

Das Grundstück befindet sich am südlichen Rand von Seltisberg, einer dörflichen Gemeinde im Kanton Basel-Land Schweiz. Das Gelände fällt flach nach Süden ab und eröffnet einen einzigartigen Blick auf die umliegende Landschaft.

Das Haus Trovatello liegt als freistehendes Gebäude wie ein Findling in der Landschaft. Dieses Bild prägt Form, Charakter und Konstruktion des Projekts. Die Bauweise aus einschaligem Dämmbeton findet ihren Ursprung in den frühen Massivbauten. Sie ist der Archetyp der Mauer als tragendes und gleichzeitig umhüllendes, raumbildendes Element. Die bis 1 m-starke Betonwand reguliert durch ihre hohe Trägheit und Masse das Innenraumklima und genügt mit ihren Oberflächen innen und aussen höchsten gestalterischen Ansprüchen. Die massive Wandstärke ruft Analogien zu traditionellen Bauweisen vor: tiefe Fensterleibungen, raue Oberflächen und gedrungene Baukörper. Gleichzeitig reflektiert das Material die Rohheit der Bestandsgebäude in Seltisberg. Betont wird die Rauheit durch die sandgestrahlte Oberfläche der Aussenwände und die Fenstergewände, die beim Sandstrahlen ausgespart wurden. So prägt die Konstruktion massgebend den Charakter und das Erscheinungsbild des Gebäudes.

Den Abschluss des Baus bildet das mehrfach gefaltete Dach. Dessen Gestalt entstand innerhalb des geometrisch engen Gestaltungsrahmens, den das Baugesetz vorgibt. Eine möglichst grosse Fläche sollte im Dachgeschoss nutzbar sein. Durch die Zusammensetzung des Daches aus mehreren Teilstücken, entstehen so im Obergeschoss Räume, die jeder für sich eine spezielle Geometrie aufweisen und somit ein individuelles Raumgefühl erzeugen. Gleichzeitig verleiht das Dach dem Baukörper seine gedrungene Form, die das Bild des Findlings in der Landschaft aufnimmt und dem Gebäude seinen Namen «Trovatello» verleiht.

Auch im Innenraum dominiert das Material Beton, roh mit seinen materialeigenen Eigenschaften. Den Kontrast dazu schaffen der monochrome Bodenbelag sowie Holzfenster und Einbauten in Eichenholz.

Publikation
Häuser des Jahres 2016, Callwey Verlag
best architects 2017
Jahrbuch 2019 Schweizer Baudokumentation

Marmoleum-Boden im Haus Trovatello

Marmoleum-Boden im Haus Trovatello


Leinöl, Jute und Holz – daraus besteht der Marmoleum-Boden im Haus Trovatello.


Forbo-Giubiasco SA

Forbo-Giubiasco SA


Via Industrie 16
6512 Giubiasco

Architekt/Planer

KREN Architektur AG


Morgartenring 173
4054 Basel
061 206 86 00
HLK-Planer

Tebit Haustechnik AG


Hauptstrasse 28
4102 Binningen
061 425 50 70
Zimmermann

M. Wüthrich Ihr Zimmermann GmbH


Bachtelenweg 4
4455 Zunzgen
079 451 72 24
Bauingenieur

Schnetzer Puskas Ingenieure AG


Aeschenvorstadt 48
4051 Basel
061 367 77 77
Bauunternehmer

Implenia Schweiz AG


Bahnhofstrasse 92
8500 Frauenfeld
058 474 08 08
HLK-Installateur

Tschudin Haustechnik AG


Grittweg 16
4435 Niederdorf
061 961 80 19

Schwarzplan Trovatello von KREN Architektur AG
Schwarzplan
Situation Trovatello von KREN Architektur AG
Situation
Untergeschoss Trovatello von KREN Architektur AG
Untergeschoss
Erdgeschoss Trovatello von KREN Architektur AG
Erdgeschoss
Dachgeschoss Trovatello von KREN Architektur AG
Dachgeschoss
Längsschnitt Trovatello von KREN Architektur AG
Längsschnitt
Querschnitt Trovatello von KREN Architektur AG
Querschnitt
Ansichten Trovatello von KREN Architektur AG
Ansichten
Detailschnitt Trovatello von KREN Architektur AG
Detailschnitt