Die führende Schweizer Informationsplattform für Bauprodukte, Architekturprojekte und Expertenprofile

Tecnoparc Las Serlas S'Chanf
Serlas 413, S'Chanf

Kategorie:
Industrie und Handel
Fertigstellung:
2011
Geschossfläche:
249'000 m²
Gebäudevolumen:
13'490'000 m³

Die Gewerbezone am Rande von S’Chanf ist geprägt von lose gesetzten Industriebauten, die zwar ihren funktionalen Zweck erfüllen aber leider architektonisch oft nicht überzeugen. Diese Gewebezone wie auch viele andere, die meistens vor dem Dorfeingang liegen, sind für die Engadiner Berg-Dörfer kein würdiges Eingangsportal.


Basierend auf dem bereits in Vicosoprano realisierten Gewerbeobjekt «Punto Bregaglia», versuchte man mit einem teilweise vorfabrizierten Gebäudetyp die Anforderungen eines Gewerbebaus zu erfüllen. Mit einem zeitgemässen architektonischen Ausdruck, der nicht nur versucht die Gewerbezone aufzuwerten, sondern dem Benutzer auch ein Wiedererkennungsmerkmal bietet, das dem Kunden bzw. dem Besucher in Erinnerung bleibt.

Die Form des Gebäudes ist durch die restriktiven Auflagen des Tiefbauamtes, bezüglich der Strassensichtlinie, im Bereich der Einmündung der Dorfstrasse in die Umfahrungsstrasse sowie der Parzellenfläche entstanden. Somit konnte man oberirdisch nur ein Gebäudevolumen als Dreiecksform realisieren.

Um eine grösstmögliche Flexibilität zu erreichen, wurden die tragenden Wände auf die Aussenwände und dem inneren Betonkern der Kletterhalle reduziert. Da man keine Querinnenwände (Flexibilität) statisch belasten wollte, wurde die Aussteifung des Gebäudes ausserhalb der Gebäudehülle als Andreaskreuze ausgebildet. Das Gebäude wurde als Minergie-Bauweise gebaut, mit einer weitgehend autarken und CO2-neutralen Energieversorgung. Das Wasserbassin auf dem Flachdach des Untergeschosses, vor der Hauptfassade des Gebäudes, dient im Sommer als natürliche Kühlung der Räume. Im Winter wird die Eisfläche zum Eislaufen genutzt.


Es sollte eine neuartige Begegnungsplattform für Beruf, Freizeit, Sport, Gesundheit und «öffentliche Aufgaben» entstehen, die den spezifischen Bedürfnissen des modernen Lebens in einer Hochgebirgsregion entspricht. Dieses Betriebskonzept mit dem zentralen Feuerwehrlokal, der Kletterhalle als Nutzungseckpfeiler, lässt Dienstleistungen, Technologie, Restauration, Schulung, Aktivsport, Bergatmosphäre und Kultur ineinander verschmelzen.




WC-Trennwände und Duschwände

WC-Trennwände und Duschwände


Trennwandsysteme und Türen für WC-Anlagen, Dusch- und Umkleidekabinen, Abschrankungen


Cabrillant AG

Cabrillant AG


Kalchbühlstrasse 18
7000 Chur
Albanese Baumaterialien AG

Albanese Baumaterialien AG


Maienriedweg 1a
8408 Winterthur

Architekt/Planer,

Architekturbüro Renato Maurizio


Cad Castell
7516 Maloja
081 838 20 10

Grundriss Erdgeschoss Tecnoparc Las Serlas S'Chanf von Architekturbüro Renato Maurizio
Grundriss Erdgeschoss
Grundriss Obergeschoss Tecnoparc Las Serlas S'Chanf von Architekturbüro Renato Maurizio
Grundriss Obergeschoss
Querschnitt Tecnoparc Las Serlas S'Chanf von Architekturbüro Renato Maurizio
Querschnitt
Ostfassade Tecnoparc Las Serlas S'Chanf von Architekturbüro Renato Maurizio
Ostfassade
Nordfassade Tecnoparc Las Serlas S'Chanf von Architekturbüro Renato Maurizio
Nordfassade
Westfassade Tecnoparc Las Serlas S'Chanf von Architekturbüro Renato Maurizio
Westfassade
Beschrieb Tecnoparc Las Serlas S'Chanf von Architekturbüro Renato Maurizio
Beschrieb