Die führende Schweizer Informationsplattform für Bauprodukte, Architekturprojekte und Expertenprofile

Swisshouse XXXII
Rossa

Kategorie:
Wohnen (bis 2 Wohneinheiten)
Fertigstellung:
2017
Gebäudeanzahl:
1
Stockwerke:
2
Untergeschosse:
1
Grundstücksfläche:
350 m²
Geschossfläche:
75 m²
Nutzfläche:
300 m2

Ein Project von Daniel Buren und Davide Macullo
Architekt: Davide Macullo
Künstler: Daniel Buren
Galerie: Galleria Continua
Andere in situ Künstlern Arbeiten: Miki Tallone, Flavio Paolucci, Adoka Niitsu
Photographer: Alexandre Zveiger


Das Swiss House Rossa vertritt die ständige Verpflichtung, mit Respekt für die Orte, die wir bewohnen, aufzubauen und alle Anstrengungen zu unternehmen, um unser Verständnis der Zivilisation zu unterstützen. Dies ist ein Werk, das auf dem Begegnungspunkt zwischen Kunst und Architektur liegt, eine lebende Skulptur. Neben seiner primären Rolle als Schutz des Menschen vor den Elementen ist es eine Architektur, die Kunst braucht, um sie zu vervollständigen.

Daniel Buren: Wir haben ihn beteiligt, weil er uns in unseren eigenen Formationsjahren die Freude an der Synthese bei der Beobachtung der Schönheit der Natur durch seine erkennbaren Zeichen gelehrt hat. Heute haben wir eine ständige Arbeit von ihm im Herzen der Schweizer Alpen.
Wir betreten diesen Raum, der von dem Ort gebaut wurde: ein Märchen, doch real; so wie wir wollen, dass die Welt ist.

Das Calanca-Tal, wenn du dorthin gehst, vergisst du was dir bekannt sind. In Wirklichkeit ist die Reise kurz, ist aber eine Reise des Lebens.
Einmal drinnen, schließt das Tal hinter dir, und darüber hinaus öffnet die Tür zu deinen Träumen.
Felsige Wände, Wälder, hügelige Weichfelder; die unaufhörliche Arbeit von Jahrhunderten von Männern und Frauen erwärmt uns. Die Felsen erzählen uns die Geschichte von der Geburt der Erde und wie viel hat sie sich bewegen müssen, um uns diesen gesegneten Ort zu geben.

Rossa ist ein Ort der Erinnerung, wo die Zivilisation aus der Einfachheit kommt. Unsere Aufgabe ist es, diese Kunst der Liebe für dieses Land durch bescheidene, aber dauerhafte Gesten fortzusetzen. Dieses Dorf in den Schweizer Alpen auf einer Höhe von 1100 Metern liegt fast am Ende des Tales, wo sich die mächtige Kraft der Natur ausdrückt, die Gegenwart, die uns unsere Maßnahme in der Welt offenbart.

In diesem Kontext ist es wichtig, aus den Zeichen der Vergangenheit in ihrem Wesen zu kommen, nach dem Frieden eines Ortes, der die Energien schwer zu beschreiben katalysiert. Die offensichtliche städtebauliche Einfachheit des Ortes ist eine komplexe Verschachtelung des Gleichgewichts zwischen Männern und den Steinen, die verwendet worden sind, um ihr eigenes Haus zu bauen.

Nichts hier ist neu. Dieser körperliche und geistige Ort widersteht immer noch der Ware, und jeder Gegenstand, der in ihm platziert ist wird verbraucht und mit Geschichte und Natur verschmolzen.
Das Swiss House liegt räumlich entlang einer Reihe von Patrizierhäusern, die eine Agglomeration um die Dorfkirche bilden. Das neue Volumen betont diese Achse sowohl physisch als auch konzeptionell.

Das Kreuz in der vertikalen Projektion, die Rundung der Kanten und die einfache Torsion des Daches machen es dynamisch und neu interpretiert den Archetyp des Hauses. Genau wie das typische Haus, wie von Kindern entworfen: zwei senkrechte Linien, zwei diagonale Linie für das Dach, Löcher für Licht durchlassen. Swiss House ist dasselbe, trotzdem ganz anders.
Es ist der Archetyp, der erfunden wurde, um zu zeigen, dass die Gründe für den Bau erfinderisch und unerschöpflich sind und dass Gebäude unsere öffentliche Kunst sind. So wie unsere umliegende Natur nicht immer gleich ist, sondern sich in ständiger Bewegung befindet, verändert und neue Bedeutungen annehmt, je nachdem wie wir es beobachten.

Es ist ein Gehäuse, das einen dynamischen Raum definiert. Die Gesichtspunkte und die Lichtdurchdringungen arbeiten an der Wahrnehmung der Zeit, vor allem von der Abwesenheit der momentanen Geschwindigkeit der Gleitbilder, an die wir gewöhnt sind. Es ist eine ununterbrochene Linie von Emotionen. Jede Blende ist kalibriert und orientiert sich an ausgewählten Ansichten der umliegenden Landschaft. Jeder Punkt ist anders und jeder Atem der Landschaft deutet auf verschiedene Dinge hin.


Der Keller ist aus Stahlbeton, das Obervolumen ganz aus Holz, ohne die traditionelle Bauart der Alpen zu interpretieren, aber es so zu benutzen, wie es ist. Der ganze Bau folgt die energetische höheren Werten sowohl als auch die besten ökologische Voraussetzungen da alles mit natürlichen Materialien gebaut worden ist. Die Wärmedämmung aus recycle Papier und alle Holzteile sind massiv und unbehandelt. Die Äußere Farbe wurde warm gespritzt am Herstellungsort. Eine Art Einbrennlackierung. In Zukunft werden wir in der Lage sein, Gebäude direkt auf der Baustelle mit Material zu drucken, das bei Kontakt mit Luft erstarrt. Die Arbeit des Architekten ist es, mit der Psychologie des Raumes, der Wahrnehmung und der Liebe zum Menschen umzugehen.

ProNaturstein

ProNaturstein


Seilerstrasse 22
3011 Bern

Architekt/Planer

Davide Macullo


Studio d'architettura
Via Luigi Lavizzari 10
6900 Lugano
091 971 82 34
Architekt/Planer

Künstler: Daniel Buren


.
75000 Paris
Diverses

Frei Holzbau AG


Zimmerei Schreinerei
Böschenmadstrasse 5
9451 Kriessern
071 755 20 62

Lageplan Swisshouse XXXII von Studio d'architettura<br/>
Lageplan
Untergeschoss Swisshouse XXXII von Studio d'architettura<br/>
Untergeschoss
Erdgeschoss Swisshouse XXXII von Studio d'architettura<br/>
Erdgeschoss
Erdgeschoss - Zwischengeschoss Swisshouse XXXII von Studio d'architettura<br/>
Erdgeschoss - Zwischengeschoss
Obergeschoss Swisshouse XXXII von Studio d'architettura<br/>
Obergeschoss
Obergeschoss - Zwischengeschoss Swisshouse XXXII von Studio d'architettura<br/>
Obergeschoss - Zwischengeschoss
Dach Swisshouse XXXII von Studio d'architettura<br/>
Dach
Schnitt Swisshouse XXXII von Studio d'architettura<br/>
Schnitt
Ost Fassade Swisshouse XXXII von Studio d'architettura<br/>
Ost Fassade
Nord Fassade Swisshouse XXXII von Studio d'architettura<br/>
Nord Fassade
West Fassade Swisshouse XXXII von Studio d'architettura<br/>
West Fassade
Süd Fassade Swisshouse XXXII von Studio d'architettura<br/>
Süd Fassade
Detail Swisshouse XXXII von Studio d'architettura<br/>
Detail