Die führende Schweizer Informationsplattform für Bauprodukte, Architekturprojekte und Expertenprofile

SWICA, St. Gallen
Teufenerstrasse 5, St. Gallen

Kategorie:
Büro und Verwaltung
Fertigstellung:
2013
Geschossfläche:
6400 m²
Nutzfläche:
4900 m2
Gebäudevolumen:
20'850 m³
Gebäudekosten BKP 2:
10.5 Mio. CHF

Erneuert sich die Stadt, entstehen Stilbrüche und Friktionen. Verantwortungsvolle Architektur findet dafür klare Konzepte ohne sich durch unterschiedliche Meinungen ablenken zu lassen.
Herrschaftliche Grossbauten prägen das Stickereiquartier von St. Gallen. Die neue Regionaldirektion der SWICA erhebt nicht den Anspruch, majestätisch zu wirken wie seine Nachbarn. Sie widersteht der Versuchung, gefällig zu erscheinen oder sich in den Kontext einzubinden. Vielmehr betont sie in ihrer schlichten Form die Bruchstelle im alten Gefüge und lässt damit die verbleibenden Altbauten als Einheit erscheinen.
Nicht die Opulenz der Gebäude entspricht sich, sondern die Stärke der ihnen zugrunde liegenden Konzepte. Die gestalterischen Massnahmen sind im Ersatzneubau auf wenige Schwerpunkte reduziert und auf formale Stilelemente wird konsequent verzichtet. Die Zurückhaltung des minimalistischen Gebäudes lässt den umgebenden Bauten ihre Ausstrahlung und entwickelt seine Stärken auf den zweiten Blick. Raum, Material und Einbettung bestimmen das Erscheinungsbild, welches mit dem Kanon der Umgebung bricht, ohne einen neuen Massstab setzen zu wollen.
Die Formulierung des Gebäudesockels übersetzt ein klassisches Thema in die reduzierte Sprache des Neubaus. Trotz der Mischnutzung aus Büro, öffentlicher Dienstleistung und Wohnen ist die Fassade einheitlich gestaltet, ohne Einbussen in den Raumqualitäten zu bewirken. Die Traufhöhe des Nachbargebäudes wird aufgenommen und feine Anpassungen in der Verglasung gliedern das Gebäude weiter in Obergeschosse und Attika.
Auch die Zugänge orientieren sich an den umliegenden Bauten. Sie gewähren durch Einzüge und Durchbrüche Zutritt ins Gebäude und in die Tiefe der Parzelle.
Die Eingangshalle verdeutlicht für alle Besucher das Entwurfskonzept: Die Einbettung in den Hang wird hier genauso spürbar wie die puristische Material- und Formensprache und die mehrschichtigen Raumfolgen.
So entsprechen sich Äusseres und Inneres; das Gebäude erscheint als einheitlicher Körper, der sich auf das Wesentliche konzentriert.

Publikation
Architektur-Jahrbuch 2016 der Schweizer Baudokumentation

PSS Interservice AG

PSS Interservice AG


Poststrasse 1
8954 Geroldswil

Architekt/Planer

SPPA Architekten


Sihlamtsstrasse 10
8001 Zürich
044 286 50 20

Situation SWICA, St. Gallen von SPPA Architekten
Situation
Ansicht Strassenfassade SWICA, St. Gallen von SPPA Architekten
Ansicht Strassenfassade
EG SWICA, St. Gallen von SPPA Architekten
EG
1.OG SWICA, St. Gallen von SPPA Architekten
1.OG
4.OG SWICA, St. Gallen von SPPA Architekten
4.OG
5.OG SWICA, St. Gallen von SPPA Architekten
5.OG
Schnitt SWICA, St. Gallen von SPPA Architekten
Schnitt
Schnitt SWICA, St. Gallen von SPPA Architekten
Schnitt
ZW1 SWICA, St. Gallen von SPPA Architekten
ZW1