Die führende Schweizer Informationsplattform für Bauprodukte, Architekturprojekte und Expertenprofile

Sporthalle Neumatt
Feldgässli 1, Strengelbach

Kategorie:
Sport und Freizeit
Fertigstellung:
2015
Gebäudeanzahl:
1
Stockwerke:
2

Krüger + Co. AG
Krüger + Co. AG
Winterhaldenstrasse 11
9113 Degersheim
Tel. 071 372 82 82
Fax. 071 372 82 52
info@krueger.ch
www.krueger.ch
Saint-Gobain Weber AG
Saint-Gobain Weber AG
Täfernstrasse 11b
5405 Dättwil AG
Tel. 056 484 24 24
Fax. 056 484 24 00
info@weber-marmoran.ch
www.ch.weber


Architekt/Planer

Evolution Design AG
Samariterstrasse 5
8032 Zürich
044 253 95 00

Konzept
Die 3-fach Sporthalle Neumatt ist das Resultat eines gewonnen Wettbewerbs ausgelobt durch die Gemeinde Strengelbach. Kern der Idee war es, das Schulareal städtebaulich durch die neue Sporthalle aufzuwerten und um einen definierten und grosszügigen Begegnungsraum für Schüler zu erweitern. Die Sporthalle fügt sich harmonisch in das Ensemble ein und bildet einen markanten Abschluss der ehemals gegen Südwesten offenen Pausenplätze.

Das Ziel war, eine Sporthalle zu realisieren, welche über den praktischen Nutzen hinaus den Benutzern eine Identifikation und damit einen ideellen Mehrwert bietet. Bei der Umsetzung des Projektes standen daher Kinder, Schüler und Sportler und deren Bedürfnisse im Mittelpunkt der Überlegungen.

Als Ergebnis entstand ein Sporthallenkonzept mit einer prägnanten äusseren und inneren Gestaltung. Neben der eleganten Glasfassade erhielt die äussere Putzfassade ein unverwechselbares von Sport-Icons geprägtes Muster. Die Sporthalle ist mit ihrer klaren vertikalen Gliederung von Servicezone im EG und Zuschauergalerie im OG sowie der klaren horizontalen Raumabfolge für den Nutzer übersichtlich und für den Betreiber effizient organisiert. Ergänzend wurde das Innere der Halle mit einem frischen und vitalisierenden Farbkonzept akzentuiert.

Architektur
Heute zeigt sich das Gebäude, bestehend aus den drei baulichen Elementen Glaskörper, Sockel und Landschaft, beinahe organisch in das terrassierte Gelände integriert. Der Himmel scheint mit dem Glasaufbau zu verschmelzen. Quasi natürlich vereinen sich Innen und Aussen. Der aufgesetzte Glaskörper mit lichtstreuendem Isolierglas in Kombination mit textilem Blendschutz holt die Natur in die Halle und auf die Galerie und scheint das Innere mit Tageslicht zu fluten. Das Licht kann tief in die Halle dringen, ist dabei blendfrei, neutral und für alle Sportarten geeignet. Dank des im Glas integrierten Sonnenschutzes sind die Sportler vor Sonne und Hitze geschützt.

Farbkonzept
Auf den ersten Blick dominiert ein leuchtendes, freundliches Grün in unterschiedlichsten Schattierungen. Es findet sich auf den verschiedenen Flächen von Boden und Wand, Sockel und Türen und variiert in Helligkeit und Intensität. Tür- und Fensterrahmen sind farblich akzentuiert. Zur optisch überzeugenden Funktion der Farbe kommt die der Orientierung: Anstelle von Zahlen sind die einzelnen Umkleidekabinen farblich unterschieden und greifen die Töne der Spielfeldmarkierungen auf. Auch hier leuchten klare Farben, gelb, orange, rot und blau, die schon die Kleinsten benennen können. Dafür wurden Betonwände bunt gestrichen und um warmes Holz-Mobiliar für die Ablagen ergänzt.

Nachhaltigkeit
Die Sporthalle wurde im schweizerischen Minergiestandard realisiert.


Zertifikat
Minergie

Publikation
Architektur-Jahrbuch 2018 der Schweizer Baudokumentation


Grundriss EG Sporthalle Neumatt von Evolution Design AG
Grundriss EG
Grundriss OG Sporthalle Neumatt von Evolution Design AG
Grundriss OG
Schnitte Sporthalle Neumatt von Evolution Design AG
Schnitte