Die führende Schweizer Informationsplattform für Bauprodukte, Architekturprojekte und Expertenprofile

Schuhmacher-Nägele-Haus
dorfstrasse 50, Planken

Kategorie:
Wohnen (bis 2 Wohneinheiten)
Fertigstellung:
2018
Gebäudeanzahl:
1
Stockwerke:
4
Untergeschosse:
1
Parkplätze:
2
Anzahl Wohnungen:
1
Grundstücksfläche:
763 m²
Geschossfläche:
447 m²
Nutzfläche:
225 m2
Gebäudevolumen:
1358 m³
Gebäudekosten BKP 2:
1.6 Mio. CHF

Durch den Umbau und die denkmalgerechte Sanierung konnte das Schuhmacher-Nägele-Haus, als wichtiger historischer Zeitzeuge und ortsbaulicher Bezugspunkt von Planken, erhalten, an die heutigen Anforderungen angepasst und so wieder mit Leben gefüllt werden.

Ausgangslage
Das Schuhmacher-Nägele-Haus ist ein wichtiger historischer Zeitzeuge der bäuerlichen Vergangenheit von Planken, es ist ein ortsbaulicher Bezugspunkt in Planken und bildet durch seine Stellung und die damit verbundenen Strassenverengung den Auftakt des Plankner Dorfzentrums. Durch die Sanierung konnte das Ortsbild von Planken erhalten bleiben.

Entwurfsidee
Oberste Priorität hatte der möglichst grosse Erhalt des ganzen Gebäudes, der Erhalt des äusseren Erscheinungsbildes, der inneren Raum- und Gebäudestruktur, wie auch der substantielle Erhalt der einzelnen Bauteile.. Es ging darum die heutigen Anforderungen ans Wohnen (Wärmeschutz, Behaglichkeit, sanitäre, Heizungs- und Elektrische Installationen) im Bestand zu integrieren. Integration im Sinne von Zusammmenschluss von Teilen zu einem Ganzen, aber auch im Sinn, Aufnehmen/ Einbinden von neuen Teilen in einem bestehenden Ganzen.

Projektierung
Die funktionale Gebäudestruktur, das klare statische System (tragende Hozstrickwände auf einem massiven Kellergeschoss im Bauernhausteil, Holzständerkonstruktion auf den massiven Wänden des ehemaligen Kuhstalls in der Stallscheune) die handwerkliche Qualität der Ausführung sowie der gute bauliche Zustand bilden die idealen Voraussetzungen für eine Sanierung und Erhaltung des Gebäudes
Die architektonischen Massnahmen sind als Neubauteile erkennbar, lassen aber in Ihrer Ausgestaltung immer die ursprüngliche Struktur des Schuhmacher-Nägele-Hauses sichtbar und verbinden sich so mit dem Bestand zu einem neuen Ganzen.
Bei möglichst grossem Erhalt des ganzen Gebäudes, wie auch der einzelnen Teile sollte das Gebäude den heutigen Anforderungen entsprechend saniert werden und dabei den ursprünglichen Charakter nicht verlieren.


Architekt/Planer

uli mayer urs hüssy architekten ETH SIA AG


Dorfstrasse 24
9495 Triesen
00423 390 01 82

Situation Schuhmacher-Nägele-Haus von uli mayer urs hüssy architekten ETH SIA AG
Situation
Grundriss EG Schuhmacher-Nägele-Haus von uli mayer urs hüssy architekten ETH SIA AG
Grundriss EG
Grundriss  OG Schuhmacher-Nägele-Haus von uli mayer urs hüssy architekten ETH SIA AG
Grundriss OG
Grundriss DG Schuhmacher-Nägele-Haus von uli mayer urs hüssy architekten ETH SIA AG
Grundriss DG
Grundriss UG Schuhmacher-Nägele-Haus von uli mayer urs hüssy architekten ETH SIA AG
Grundriss UG
Querschnitt Schuhmacher-Nägele-Haus von uli mayer urs hüssy architekten ETH SIA AG
Querschnitt
Längsschnitt Schuhmacher-Nägele-Haus von uli mayer urs hüssy architekten ETH SIA AG
Längsschnitt
Schnitt 20 Schuhmacher-Nägele-Haus von uli mayer urs hüssy architekten ETH SIA AG
Schnitt 20