Die führende Schweizer Informationsplattform für Bauprodukte, Architekturprojekte und Expertenprofile

Sanierung und Anbau Sigristenhaus Kapelle Heilig Blut
Zehntenplatz, Willisau

Kategorie:
Wohnen (bis 2 Wohneinheiten)
Fertigstellung:
2015
Gebäudeanzahl:
1
Stockwerke:
3
Parkplätze:
2
Anzahl Wohnungen:
1
Grundstücksfläche:
971 m²
Geschossfläche:
330 m²
Nutzfläche:
240 m2
Gebäudevolumen:
930 m³

Denkmalgeschützter Altbau:
Die gestalterische und baugeschichtliche Qualität des Sigristenhauses wurden bestmöglich erhalten resp. die Konstruktionen mit angemessenen Mitteln restauriert und saniert. So wurden die wärmetechnisch schwächsten Bauteile, nämlich die schönen, feingliedrigen Fenster mit Einfachverglasung, sorgfältig restauriert und mit neuen, dem heutigen Stand der Technik entsprechenden Vorfenstern ergänzt. Die dreiseitig wurde die Fassade mit einem Wärmedämmputz neu verputzt. Ebenso konnten die Böden und Decken gegen unbeheizte Räume auf einfache Weise wärmegedämmt werden, ohne bestehende Qualitäten zu zerstören. Durch diese Massnahmen konnte der Heizenergieverbrauch des Gebäudes deutlich reduziert werden. Die alten Apparate und Einrichtungen in der Küche und dem Badezimmer mussten durch neue ersetzt werden, ebenso die alten Sanitär-, Heiz- und Elektroleitungen. Feuchte Kellermauern wurden saniert-, schadhafte Holzkonstruktionen ausgewechselt-, das Dach neu eingedeckt und mit einem Unterdach versehen.

Anbau:
Der neue Anbau wurde notwendig, um die Wohnung an heutige Wohnbedürfnisse anzupassen. Er beinhaltet im Erdgeschoss den neuen Eingangsbereich/Garderobe, eine dem heutigen Gehkomfort entsprechende Treppe und einen Technikraum mit Waschküche, im Obergeschoss ein kleines Gartenzimmer als Raumerweiterung zum Erschliessungsraum, sowie eine Veranda, die zum grünen Aussenraum hin gerichtet ist.

In Rücksicht auf das bestehende verputzte Gebäude wurde der Anbau als leichte, filigrane Ergänzung aus Holz konzipiert, in seiner Grösse dem Hauptbau eindeutig untergeordnet. Die konzeptionellen Gestaltungselemente des Hauptbaus - Gebäudesockel, Wohngeschoss, Dach, sowie die Symmetrie in den Fassaden- wurden aufgenommen und in einer zeitgemässen Architektursprache neu interpretiert. Es ist ein spannungsvolles Nebeneinander von Altem und Neuem, von schwer und leicht, von traditionell und zeitgemäss, von streng und spielerisch, entstanden.
Der Neubau wurde nach gültigem Energiegesetz wärmegedämmt und an das geplante Fernwärmenetz angeschlossen.


Architekt/Planer

BAUREAG Architekten AG


Bruggmatt 1
6130 Willisau
041 972 80 80

Schwarzplan Sanierung  und Anbau Sigristenhaus Kapelle Heilig Blut von BAUREAG Architekten AG
Schwarzplan
Situation Sanierung  und Anbau Sigristenhaus Kapelle Heilig Blut von BAUREAG Architekten AG
Situation
Umgebung Sanierung  und Anbau Sigristenhaus Kapelle Heilig Blut von BAUREAG Architekten AG
Umgebung
Erdgeschoss Sanierung  und Anbau Sigristenhaus Kapelle Heilig Blut von BAUREAG Architekten AG
Erdgeschoss
1.Obergeschoss Sanierung  und Anbau Sigristenhaus Kapelle Heilig Blut von BAUREAG Architekten AG
1.Obergeschoss
2.Obergeschoss Sanierung  und Anbau Sigristenhaus Kapelle Heilig Blut von BAUREAG Architekten AG
2.Obergeschoss
Dachgeschoss Sanierung  und Anbau Sigristenhaus Kapelle Heilig Blut von BAUREAG Architekten AG
Dachgeschoss
Schnitte Sanierung  und Anbau Sigristenhaus Kapelle Heilig Blut von BAUREAG Architekten AG
Schnitte
Ansichten Sanierung  und Anbau Sigristenhaus Kapelle Heilig Blut von BAUREAG Architekten AG
Ansichten
Ansichten Sanierung  und Anbau Sigristenhaus Kapelle Heilig Blut von BAUREAG Architekten AG
Ansichten