Die führende Schweizer Informationsplattform für Bauprodukte, Architekturprojekte und Expertenprofile

PSW Nant de Drance, Kollaboration
Finhaut, Finhaut

Kategorie:
Fertigstellung:
2019
Gebäudevolumen:
273'260 m³

Ausführliche Informationen zum Projekt finden sich im beiliegenden Dokument "BIM-Kollaboration im Projekt PSW Nant de Drance"

2.1 Projektbeschrieb
Zur Realisierung des neuen Pumpspeicherkraftwerkes (PSW) Nant de Drance im Kanton Wallis hat das Eidgenössische Department für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) am 25. August 2008 die Konzession und die Baugenehmigung erteilt. Am 14. April 2011 erhielt die Nant de Drance SA durch das UVEK die Zusatzkonzession für die Leistungserhöhung des im Bau befindlichen Kraftwerks von 600 MW auf 900 MW. Die Gesamtkosten für das Projekt belaufen sich auf 1.9 Mrd. CHF.
Abb. 1: Bestehende Stauseen Vieux Emosson (links) und Emosson (rechts)
Das Projekt nutzt die bestehenden Stauseen Vieux Emosson und Emosson (Abb. 2) auf dem Gebiet der Walliser Gemeinde Finhaut mit einem Gefälle von 250-395m zur Erzeugung von jährlich rund 2‘500 GWh.
Der Bau des PSW Nant de Drance dient der Produktion von Spitzenenergie infolge der europaweit steigenden Bedürfnisse nach konsumangepasster Energieproduktion und rasch einsetzbarer Regulierleistung für die Landes- und Bahnstromversorgung (SBB, TRAVYS und BLS). Hierfür kommt weiterentwickelte Maschinentechnik für eine schnelle Reaktion auf starke Netzschwankungen und unregelmässige Produktion aus erneuerbaren Energien zum Einsatz.
Im Herbst 2008 haben die Bauarbeiten für das PSW Nant de Drance begonnen. Bis Ende 2019 sollen alle sechs Maschinengruppen in Betrieb sein.
Eine detaillierte Projektübersicht findet sich in Abb. 3 und ausführliche Informationen zum Projekt auf der Homepage www.nant-de-drance.ch



Architekt/Planer

AF Consult Switzerland AG
Täfernstr.26
Baden 5405
056 483 12 12