Sprachen

Die führende Schweizer Informationsplattform für Bauprodukte, Architekturprojekte und Expertenprofile

Primarschulanlage Feldmeilen
Höschstrasse 57/61, Feldmeilen

Kategorie:
Unterricht, Bildung und Forschung
Fertigstellung:
2018
Gebäudeanzahl:
1
Stockwerke:
5
Untergeschosse:
1
Parkplätze:
37
Grundstücksfläche:
10'740 m²
Geschossfläche:
5470 m²
Nutzfläche:
3582 m2
Gebäudevolumen:
23'700 m³
Gebäudekosten BKP 2:
25 Mio. CHF

Architekt/Planer

neon|deiss
Am Wasser 55
8004 Zürich
044 556 62 65
Generalplaner

ARGE neon|deiss, GMS Partner AG
Am Wasser 55
8049 Zürich
044 556 62 62
Bauherr

Gemeinde Meilen
Liegenschaftenabteilung
Dorfstrasse 100
8706 Meilen
044 925 94 22
Bauleiter

GMS Partner AG
Geamtleitung / Bauleitung
Flughafen
8058 Zürich
+41 43 816 50 58
Bauingenieur

Schnetzer Puskas Ingenieure AG
Zweierstrasse 100
8004 Zürich
044 200 32 70
HLK-Planer

HPS Energieconsulting AG
Dorfplatz 2
8126 Zumikon
044 991 17 91
Elektroplaner

Mettler + Partner AG
Ingenieurbüro Lichtplanung
Am Wasser 55
8049 Zürich
044 277 77 88
Sanitärplaner

Gerber + Plüss Haustechnik GmbH
Pfarrain 4a
8604 Volketswil
044 826 08 00
Bauingenieur

Timbatec AG
Holzbauingenieur
Weinbergstrasse 41
8006 Zürich
+41 58 255 15 20
Spezialist

Theatech Bühnenplanung
Bühnenplanung
Eichweg 24
8634 Hombrechtikon
055 460 26 50
Landschaftsarchitekt

Hoffmann & Müller Landschaftstarchitektur GmbH
Weststrasse 182
8003 Zürich
044 450 19 35
Diverses

Bodara
Signaletik
Hardstrasse 5
8004 Zürich
+41 43 311 09 29
Bauphysiker

BWS Bauphysik AG
Hard 4
8408 Winterthur
052 222 60 29

Ortsbauliches und räumliches Konzept, Fassaden
Das neue Primarschulhaus bildet mit dem Schulhaus aus den 1950er-Jahren einen neuen Schulhof, der als Herz der Schulanlage funktioniert. Mit einem gedeckten umlaufenden Gang werden alle Erdgeschossnutzungen – primär Räume mit öffentlichem Charakter wie Aula, Lehrerbereich, Sekretariat, Mediathek oder Küche –sowie die vier Treppenhäuser direkt erschlossen. Die Höhe des Hofgeschosses erlaubt eine Belichtung der Erdgeschossräume über dem umlaufenden Vordach und von der Hangseite her, zudem können gewisse Räume im Erdgeschoss zweigeschossig ausgebildet werden, wie etwa der hintere Teil des Lehrerzimmers.
Die Auslagerung der Zirkulation im Erdgeschoss und die einbündige Anordnung der Klassenzimmer in den Obergeschossen erlaubt es, das Volumen schlank zu halten und somit eine ähnliche Gebäudetiefe wie beim alten Schulhaus zu erreichen sowie die gleiche Typologie in den Schulgeschossen. Im Obergeschoss wird das Thema des zu Hof orientierten, umlaufenden Gangs aufgenommen. Dank des Erschliessungskonzepts mit vier Treppenhäusern können Abschnitte des Ganges als offene Lernzonen genutzt werden. Der Hof bildet die Orientierung im ganzen Gebäude und funktioniert für das alte und das neue Primarschulhaus als verbindender Raum. Der umlaufende Gang nimmt als Zwischenraum zwischen innen und Aussen eine wichtige Funktion ein, er bildet sowohl Verbindungs- als auch Aufenthaltsraum für alle Benutzerinnen und Benutzer der Schule; die Stufe zum Hof wird als Bank in Beschlag genommen, die konischen Stützen und die feine Bemalung der Dachuntersicht geben dem Raum eine Leichtigkeit und spezifische Qualität.
Sowohl aussen als auch innen wurde darauf geachtet, ein klares räumliches Konzept zu haben, das in einer heiteren Stimmung daher kommt. Die Erschliessungsräume sind in robusten Materialien wie Sichtbeton und Kunststein gebaut, zu denen ein kräftiges Gelb für die Einbauten kontrastiert. Die Unterrichtsräume sind mit Parkettboden und weiss verputzten Wänden recht zurückhaltend materialisiert. Die Leuchten in den gemeinschaftlichen Räumen und Gängen sind immer aus Kugeln zusammengestellt – hängend oder als Aufbauleuchten – und unterstreichen mit einem warmen Lichtton die informelle Stimmung, während in den Unterrichtsräumen Balkenleuchten mit weissem Licht verwendet.
Um das ganze Gebäude herum macht ein Sockel aus Klinkermauerwerk die Verbindung zum steilen Terrain. Im Hof löst sich dieser Sockel in Stützen auf, während er nach Aussen viel massiver ist. Die Hoffassade ist in den Obergeschossen durchgehend mit Bandfenstern versehen, welche die Hinwendung zum Hof betonen. Die Fenster der Klassenzimmer nach aussen sind als weit aussen angeschlagene Lochfenster mit aufgesetztem Storenkasten ausgebildet, welche die Putzfassade als dünne, gespannte haut erscheinen lassen. Vom Pausenplatz her bildet diese Lochfassade die unterschiedlichen Geschosshöhen ab, so dass die grosse Fassade klar gegliedert ist.

Tragstruktur, Konstruktion, Energie
Die Tragkonstruktion des Neubaus besteht weitgehend aus Ortbeton und vorfabrizierten Stützen. Indem die Zimmertrennwände und Korridorwände in den Obergeschossen als geschosshohe Tragscheiben ausgebildet werden, kann die Aula ohne zusätzliche Konstruktionshöhe mit einer Flachdecke überspannt werden. Auch für die übrigen Bereiche im Erdgeschoss wird dadurch eine flexible Grundrissgestaltung ermöglicht und zugleich die Erdbebensicherheit gewährleistet. Die Fassade ist aus verputzten, isolierten Holzelementen gebaut, die diffusionsoffen sind und zur guten Bilanz der Grauenergie beitragen. Der architektonische Ausdruck des Hauses profitiert davon insofern, dass die Fenster fast aussenbündig angeschlagen werden können. Die Gemeinde Meilen wünschte den Minergie Standard (ohne Zertifizierung), und für die Innenräume wurde der Minergie-ECO Standard angestrebt. Diese Ziele sind erreicht worden durch das Zusammenwirken von Konstruktion, Bauweise und technischer Ausrüstung.

Publikation
Hochparterre Wettbewerbe Heft3: Juli 2018 'Bildersturm'


Schwarzplan Primarschulanlage Feldmeilen von neon|deiss
Schwarzplan
2. Untergeschoss Primarschulanlage Feldmeilen von neon|deiss
2. Untergeschoss
1. Untergeschoss Primarschulanlage Feldmeilen von neon|deiss
1. Untergeschoss
Erdgeschoss Primarschulanlage Feldmeilen von neon|deiss
Erdgeschoss
1. Obergeschoss Primarschulanlage Feldmeilen von neon|deiss
1. Obergeschoss
2. Obergeschoss Primarschulanlage Feldmeilen von neon|deiss
2. Obergeschoss
NW-Fassade Primarschulanlage Feldmeilen von neon|deiss
NW-Fassade
SW-Fassade Primarschulanlage Feldmeilen von neon|deiss
SW-Fassade
Schnitt Primarschulanlage Feldmeilen von neon|deiss
Schnitt
Detail Fassadenschnitt Primarschulanlage Feldmeilen von neon|deiss
Detail Fassadenschnitt