Die führende Schweizer Informationsplattform für Bauprodukte, Architekturprojekte und Expertenprofile

POOL-OFFICE
Paradiesstrasse 29, Rapperswil-Jona

Kategorie:
Büro und Verwaltung
Fertigstellung:
2011
Geschossfläche:
795 m²

Das 1959 ursprünglich als Wohnhaus für eine Familie errichtete Gebäude befindet sich im ‚Paradies’, einem Ortsteil von Rapperswil-Jona.

Landschaftlich ist das terrassierte Haus optimal in die Hangneigung eingelassen. Der Wandel der Zeit und der damit einhergehenden Veränderung der Familienstruktur verlangt im Bezug auf die räumliche Ausnutzung von Einfamilienhäusern ein Umdenken. Die terrassierte Struktur des Hauses bot sich geradezu an, einzelne Wohnungen entstehen zu lassen. Aus dem Grundgedanken heraus das mittlerweile kaum genutzte Haus optimal auszulasten, war die Idee geboren, das wie in vielen Fällen unbeachtete Innenschwimmbad zu neuem Leben zu erwecken – das POOL-OFFICE.



Mit der Haltung den Charakter des Raumes beizubehalten, beschlossen wir die Grundstruktur zu übernehmen und die Oberflächen schwimmbadtypisch zu belassen. Aufgrund der abgeänderten Raumnutzung musste die alte Mahagoni-Decke durch eine Baswaphon-Akkustikdecke ersetzt werden um das Nachhallen einzudämmen. Im ehemaligen Technikraum fanden die Teeküche und die Toilette ihren Platz, wobei der alte Sandfilter als Waschtisch dient und dem Raum seinen ganz eigenen Charme verleiht.
Die durch die Südfenster eindringende Wärme wird durch die Bauweise in den Hang hinein vom Erdreich ausgeglichen, weshalb keine zusätzliche Klimaanlage von Nöten ist. Die breite Fensterfront gewährleistet üppigen Tageslichteinfall. Im Winter erreicht das Büro durch die grosse Rapsis-Unterholzpalme und die Bodenheizung, welche im Zwischenboden untergebracht ist, ein optimales Raumklima von 45 % Luftfeuchtigkeit. Der im Innenraum des Beckens platzierte Zwischenboden besteht aus einem zementgebundenen Unterlagsboden. Der Zwischenboden schafft zusätzlich Ebenen und gestaltet das Gefühl von verschiedenen Etagen und Bereichen mit. Zusätzlich greift die glänzende Imprägnierung das Spiel mit dem Licht und der Reflektion auf und führt die thematische Begebenheit der Beckenfliesen weiter. Somit wird der Eindruck von visuellen Wasserpfützen verstärkt und ein einzigartiges Raumgefühl macht sich breit – als ob das Wasser gerade eben erst ausgelassen worden wäre...



Die neuen, bis zu sieben Meter langen Tische wirken dem bewegten Eindruck der Wasserelemente und den 45-Grad-Winkeln entgegen und schaffen durch ihre Beständigkeit, Gelassenheit und Geradlinigkeit ein Gleichgewicht im Ausdruck. Die verschiedenen Materialien erzeugen Dynamik und Kontrast. Die weisslichen Mosaikfliesen schaffen Weite und werden durch die räuchereichenen Tischplatten wieder in Bahnen gelenkt. Ganz im Sinne der puristischen Denkweise und Haltung von ‚SPANNRING AG ARCHITEKTUR PUR’ akzentuieren die Farben den klaren Ausdruck der Materialien, wie auch der Architektur, und berücksichtigen den funktionalen Aspekt gleichermassen. Die Lichtführung ist zusätzlich auf die verschiedenen Ebenen ausgerichtet und unterstreicht optisch die Kontrastierung der eingesetzten Materialien und Farben. Die Raumhöhe, von der oberen Etage durchgehend von 2.25 Metern bis zur Besprechungsebene im tiefsten Bereich von 4.1 Metern, lässt erahnen, wie vollumfänglich der Raum ausgenutzt wird.

Centro AG

Centro AG


Steinackerstrasse 41
8302 Kloten

Architekt/Planer,

SPANNRING AG ARCHITEKTUR PUR


Paradiesstrasse 29
8645 Rapperswil-Jona
+41 (0) 5555 2222 2

Pressetext POOL-OFFICE POOL-OFFICE von SPANNRING AG ARCHITEKTUR PUR
Pressetext POOL-OFFICE
Projektpläne POOL-OFFICE von SPANNRING AG ARCHITEKTUR PUR
Projektpläne