Die führende Schweizer Informationsplattform für Bauprodukte, Architekturprojekte und Expertenprofile

Pavillon am See Schmerikon
Seestrasse, Schmerikon

Kategorie:
Gastgewerbe und Tourismus
Fertigstellung:
2015
Gebäudeanzahl:
1
Stockwerke:
1
Geschossfläche:
196 m²
Gebäudevolumen:
890 m³

NZZ 19.11.2015, Roman Hollenstein

"Man glaubt es kaum, aber unmittelbar am See in Schmerikon befand sich lange eine Mülldeponie zur Landgewinnung. Als das dahinter liegende Bahntrassee redimensioniert wurde, bot sich 2005 die Gelegenheit zur Neugestaltung des Ufers. Nach der Verwirklichung der ersten Etappe 2008 konnte das Zürcher Landschaftsarchitekturbüro Schweingruber Zulauf vor einem Jahr auf dem von Altlasten befreiten, östlich anschliessenden Gelände auch den zweiten Teil realisieren. Dieser wird durch einen als Blickfang inszenierten Restaurant-Pavillon abgeschlossen, den der Basler Architekt Raeto Studer zusammen mit Benjamin Theiler vor wenigen Monaten als zeichenhaften Übergang zu einer dahinter geplanten Wohnsiedlung vollenden konnte. Der kleine, vieleckige Bau besitzt eine skulpturale, zwischen Zelt und Pizzaofen oszillierende Form. Meist fügen sich derart auffällige Architekturen nur schlecht in unsere Dörfer und Städte ein, sprengen sie doch fast immer den kontextuellen Rahmen. Beim präzis dem Ort angepassten Pavillon am See handelt es sich aber nicht um eine jener modischen, von mittelmässigen Architekten schlecht komponierten Verrücktheiten, die vor allem aus Einfamilienhausquartieren pseudo-baukünstlerische Horrorkabinette machen. Obwohl nicht grösser als ein kleines Wohnhaus und auch nicht teurer, verleiht der heitere, Pier 8716 genannte Kleinbau am Wasser der neuen Uferanlage Leben. Er ist nicht nur ein künstlerisch-architektonischer, sondern auch ein gesellschaftlicher Gewinn, bietet er doch das ganze Jahr über den Spaziergängern, Velofahrern und Badenden einen Ort, an dem sie sich verwöhnen lassen können. Bei schönem Wetter sitzt man auf der grossen Seeterrasse, bei Kälte im interessant abgewinkelten, rund dreissig Personen fassenden Lokal, das sich mit einem grossen Fenster auf das Seepanorama öffnet. Kurz: mit dem Restaurant-Pavillon hat sich Schmerikon ein kleines Juwel geschenkt. Jetzt müsste nur noch der von den Landschaftsarchitekten als Boulevard angepriesene Uferweg mit Alleebäumen bepflanzt werden, damit die zu den Gleisen hin offene Anlage ein optisches Rückgrat und damit Halt bekommt."

Pittsburgh Corning (Schweiz) AG

Pittsburgh Corning (Schweiz) AG


Schöngrund 26
6343 Rotkreuz

Architekt/Planer

Raeto Studer Architekten GmbH


Solothurnerstrasse 72
4053 Basel
061 683 84 84
Architekt/Planer

Benjamin Theiler


Stüssistrasse 15
8006 Zürich
Bauingenieur

prb Bauingenieure GmbH


Lindenplatz 2
5722 Gränichen
062 855 04 70
Landschaftsarchitekt

Studio Vulkan Landschaftsarchitektur GmbH


Vulkanstrasse 120
8048 Zürich
Elektroplaner

Bernauer AG Elektro-Telecom


Industriestrasse 9
8712 Stäfa

Situationsplan Pavillon am See Schmerikon von Raeto Studer Architekten GmbH
Situationsplan
Grundriss und Dachaufsicht Pavillon am See Schmerikon von Raeto Studer Architekten GmbH
Grundriss und Dachaufsicht
Schnitt Pavillon am See Schmerikon von Raeto Studer Architekten GmbH
Schnitt