Sprachen

Die führende Schweizer Informationsplattform für Bauprodukte, Architekturprojekte und Expertenprofile

Wohn- und Gewerbeüberbauung Roy
Sulzeralle 51-65, Winterthur

Kategorie:
Wohnen (ab 3 Wohneinheiten)
Fertigstellung:
2016
Grundstücksfläche:
12'368 m²
Geschossfläche:
41'248 m²
Nutzfläche:
22460 m2
Gebäudevolumen:
148'700 m³

Hamotec AG
Hamotec AG
Ruchwiesenstrasse 5
8157 Dielsdorf
Tel. 044 854 70 80
Fax. 044 854 70 89
info@hamotec-ag.ch
www.hamotec-ag.ch

HAMOTEC
HAMOTEC
Vorhänge, Vorhangeinrichtungen und Zubehör
Hamotec AG

Architekt/Planer

Dachtler Partner AG
Birmensdorferstrasse 94
8036 Zürich
043 268 67 67


Das Projekt Roy geht als Sieger aus einem Studienauftrag der Implenia hervor.
Das Wettbewerbsprojekt wurde entsprechend neuer Erkenntnisse überarbeitet und in Begleitung der Fachgruppe Stadtgestaltung weiterentwickelt.

Das Projekt verfolgt einen schlichten und robusten architektonischen Ansatz. Eine klassische Blockrandbebauung bildet einen grosszügigen Hof mit öffentlichem Charakter und ergänzt die Vielfalt im Hybrid Cluster.

Im Erdgeschoss sind die Treppenhäuser als durchlässige Zone ausgebildet und verbinden jeweils die Strassenseite mit der Hofseite. Die Fahrrad/- und Kinderwagenräume liegen nutzergerecht bei den Eingangsbereichen. An der Else-Züblin-Strasse wird zu Gunsten einer zusammenhängenden Gewerbefläche auf eine durchgängige Erschliessungszone verzichtet. Weitere Verkaufsflächen an der Sulzerallee komplettieren das öffentliche Erdgeschoss. An der Westseite wurden Wohnateliers entwickelt, die sich durch eine spezielle Schnittlösung auszeichnen. Im Nordflügel sind die Wohnungen konsequent als Hochparterre ausgebildet.

Die Vorgabe eines übertiefen Erdgeschosses an der Else-Züblin-Strasse wurde als Chance für ein spezielles Wohnungsangebot in den Obergeschossen verstanden. Die als Lichthof konzipierten Treppenhäuser bringen viel Licht in den 28 Meter tiefen Baukörper. Gezielte Ein- und Ausblicke bespielen das Treppenhaus, welches zu einem attraktiven und identitätsstiftenden Ort mit räumlicher Qualität wird. Durch die versetzte Anordnung der Öffnungen zum Hof wird die gegenseitige Einsicht gemindert. Ein zusätzlicher Sichtschutz ist Gegenstand der weiteren Entwicklung.

Die hof- und strassenseitigen Fassaden sind identisch gestaltet. Die eingefärbten Faserbetonelemente verleihen der Fassade die notwendige Wertigkeit und Identität. Ein durchlaufendes Raster gliedern die Fassaden. Durch Vor- und Rücksprünge erhält die Fassade eine reliefartige Ausformulierung, deren Ausdruck in der Tiefe durch das Spiel von Licht und Schatten verstärkt wird.

Publikation
Architektur-Jahrbuch 2017 der Schweizer Baudokumentation

Zertifikat
Minergie
2000 Watt
Green Property Gold

Situation Sulzerareal 1:500 Wohn- und Gewerbeüberbauung Roy von Dachtler Partner AG
Situation Sulzerareal 1:500
Grundriss Erdgeschoss Wohn- und Gewerbeüberbauung Roy von Dachtler Partner AG
Grundriss Erdgeschoss
Grundriss Regelgeschoss Wohn- und Gewerbeüberbauung Roy von Dachtler Partner AG
Grundriss Regelgeschoss
Grundriss Dachgeschoss Wohn- und Gewerbeüberbauung Roy von Dachtler Partner AG
Grundriss Dachgeschoss