Die führende Schweizer Informationsplattform für Bauprodukte, Architekturprojekte und Expertenprofile

Neuapostolische Kirche
St. Gallen

Kategorie:
Kultur und Kult
Fertigstellung:
2017
Gebäudeanzahl:
1
Stockwerke:
5
Untergeschosse:
1
Parkplätze:
16
Grundstücksfläche:
857 m²
Geschossfläche:
2150 m²
Nutzfläche:
1150 m2
Gebäudevolumen:
7200 m³

Wie es der Zufall wollte, konnte die Neuapostolische Kirche auf der Suche nach einem Standort für ihren Kirchen-Neubau in St. Gallen die Parzelle auf der anderen Strassenseite des alten Standortes an der Rorschacher Strasse 211 erwerben. Dies bedeutet ein Aufrücken aus der zweiten Zeile an die wichtige Hauptverkehrsachse, welche das Zentrum von St. Gallen mit dem Osten verbindet, und verschafft der Neuapostolischen Kirche (NAK) eine stärkere Präsenz im städtischen Raum.

Städtebauliche Setzung
Die relativ kleine Parzelle fächert sich gegen Nordosten leicht auf. Diese Gegebenheit wurde städtebaulich ausgenutzt, indem sich das Volumen klar an die Rorschacher Strasse orientiert und einen selbstbewussten Auftritt sucht, sich aber nahtlos in die städtische Zeile einfügt. Die Gebäudehöhe auf der Südseite spannt sich über die beiden hohen Ecken zwischen den Nachbarsparzellen ein. Gegen die Brauerstrasse passt sich die Kirche mittels Versätzen dem Massstab des diesseitigen Wohnquartiers an.
Erschlossen wird die Kirche über ein Plateau, welches von beiden Seiten zugänglich ist. Ein Vordach markiert den Haupteingang. Einen zusätzlichen Eingang bietet die NAK auch an der Rorschacher Strasse an.

Grundriss
Das Erdgeschoss ist als Hochparterre ausgebildet, sodass zwischen öffentlichem Raum und Foyer, welches vor dem Gottesdienst als Versammlungsraum dient, eine angemessene Distanz geschaffen wird. Das Hochparterre ermöglicht eine Garage, welche über die Brauerstrasse erschlossen ist. An das Foyer angegliedert sind die Garderobe, eine Teeküche und Nebenräumlichkeiten wie Nasszellen und Musikzimmer.
Über den grosszügigen Erschliessungskern gelangt man in den Kirchsaal. Zwischen Eltern-/Kinder- und Betagten-Zimmer, die über eine Verglasung physisch vom Kirchsaal abgetrennt sind, betritt man unter der Empore hervor den Sakralraum.
Im zweiten Obergeschoss ist nebst dem Eingang auf die Empore das Ämterzimmer angeordnet, wo sich die Kirchoberhäupter vor dem Gottesdienst treffen. Im letzten Geschoss schliesslich befinden sich die Unterrichtszimmer, welche bei Bedarf mittels mobilen Trennwänden zusammengeschlossen werden können.

Fassade
Das im Besenstrich verputzte Zweischalenmauerwerk steht auf einem Sichtbetonsockel. Die Fassade gliedert sich auf beiden Längsseiten in drei Teile. Im westlichen Segment ist die Vertikalerschliessung angeordnet. In der breiten Mitte sind Foyer, Gemeinde des Kirchsaales und die Unterrichtszimmer übereinandergestapelt. Im letzten Teil schliesslich erhebt sich der Altarraum über drei Geschosse. Gemeinde und Altar werden von insgesamt sechs grossen Kirchfenstern flankiert, die über eine vertikal gegliederte Farbverglasung den Kirchsaal in ein freundliches Licht taucht.


Materialisierung
Das Farb- und Materialkonzept aussen fügt sich nahtlos in die Umgebung ein und ergänzt diese mit seinem leicht beigen Putz und den eloxierten Aluminium-Verglasungen optimal. Im Inneren setzt sich das Aluminium als farbgebendes Element fort und wird durch den kräftigen Amerikanischen Nussbaum ergänzt. Der Boden ist in den weltlichen Räumen mit einem Gussbeton überzogen und wird im Kirchsaal durch einen Naturstein abgelöst.


Architekt/Planer

maerz ag


Wilenstrasse 23
9532 Rickenbach b. Wil
071 929 56 66
Bauingenieur

ICG Ingenieure AG


Hauptstrasse 16
8561 Ottoberg
071 622 35 60
Elektroplaner

Projekt AG


Ingenieurbüro für Elektrotechnik
Auerstrasse 31
9435 Heerbrugg
071 727 06 66
Bauphysiker

BB & A Buri Bauphysik & Akustik AG


Industriestrasse 18
8604 Volketswil
044 908 10 30
HLK-Planer, Sanitärplaner

Inpla AG


Ingenieurbüro
Riedernstrasse 21
9230 Flawil
071 351 78 60
Landschaftsarchitekt

Alge Landschaftsarchitektur


Fuchsgasse 21
9443 Widnau
071 722 51 16

Situation Neuapostolische Kirche von maerz ag
Situation
Untergeschoss Neuapostolische Kirche von maerz ag
Untergeschoss
Erdgeschoss Neuapostolische Kirche von maerz ag
Erdgeschoss
1. Obergeschoss Neuapostolische Kirche von maerz ag
1. Obergeschoss
2. Obergeschoss Neuapostolische Kirche von maerz ag
2. Obergeschoss
3. Obergeschoss Neuapostolische Kirche von maerz ag
3. Obergeschoss
Längsschnitt Neuapostolische Kirche von maerz ag
Längsschnitt
Südfassade Neuapostolische Kirche von maerz ag
Südfassade
Westfassade Neuapostolische Kirche von maerz ag
Westfassade
Nordfassade Neuapostolische Kirche von maerz ag
Nordfassade
Ostfassade Neuapostolische Kirche von maerz ag
Ostfassade
Detail (Fassadenschnitt) Neuapostolische Kirche von maerz ag
Detail (Fassadenschnitt)
Querschnitt Neuapostolische Kirche von maerz ag
Querschnitt