Die führende Schweizer Informationsplattform für Bauprodukte, Architekturprojekte und Expertenprofile

Molecular Health Science Platform ETH Zürich
Schafmattstrasse 22, Zürich

Burckhardt+Partner AG Architekten Generalplaner


109 von 136
 © Burckhardt+Partner, Fotograf: René C. Dürr © Burckhardt+Partner, Fotograf: René C. Dürr © Burckhardt+Partner, Fotograf: René C. Dürr © Burckhardt+Partner, Fotograf: René C. Dürr © Burckhardt+Partner, Fotograf: René C. Dürr © Burckhardt+Partner, Fotograf: René C. Dürr © Burckhardt+Partner, Fotograf: René C. Dürr
Kategorie:
Unterricht, Bildung und Forschung
Fertigstellung:
2013
Geschossfläche:
21'700 m²
Gebäudevolumen:
99'905 m³

Das neue Laborgebäude ist in der Fortsetzung des bestehenden Bebauungsrhythmus geplant und schliesst den ETH Campus gegen Südosten ab. Im Gegensatz zur mehrheitlich flachen Topografie des gesamten Campus-Geländes ist die Gebäudezeile gegen Südosten hin leicht geneigt. Diese Hanglage begünstigt die Ausschöpfung der maximal zulässigen Gebäudehöhe.

Die Volumetrie und die Anbindung des Gebäudes an das bestehende Fussgängernetz mit der Positionierung des Haupteinganges auf der Höhe der Fussgängerbrücken integrieren den Neubau optimal in die bestehenden Anlagen. Die Gestaltung des Baukörpers lehnt sich stark an den bestehenden umliegenden Bauten an. Die präzise Formensprache wird zeitgemäss umgesetzt. Das neue Laborgebäude wird so zu einem integralen Teil des ETH Campus. Die Fassadeneinschnitte auf der Längsseite des Gebäudevolumens optimieren den Tageslichteinfall und artikulieren die Aufenthaltszonen in den Laborgeschossen und den Eingangsbereich.

Das Gebäude ist in der Längsachse in zwei Nutzungseinheiten unterteilt, die zugleich die zwei Hauptbrandabschnitte definieren. Die Büronutzungen auf der Süd-Westseite und die Labornutzungen auf der Nord-Ostseite sind über die Aufenthaltsbereiche und die Nebennutzungen miteinander verbunden.

Die Flexibilität der Labor- und Bürounterteilung ist maximal gewährleistet. Ein zentraler, verglaster Korridor im Laborbereich unterstützt die Kommunikation und gewährt Einsichten in den Betrieb. Die Auslegung des Regelgeschosses mit Fluchtbalkonen ermöglicht im Inneren die grossflächigen Verglasungen ohne Brandschutzanforderungen. Die so geschaffene innere Transparenz und die gemeinsamen Aufenthaltszonen bieten beste Voraussetzungen für vielfältige Begegnungen, Wissensaustausch und Teamwork. Die zentral positionierte Aufenthalts- und Kommunikationszone wird durch eine aussen liegende Terrasse erweitert. Büronutzungen sind an diesen Bereich angegliedert und in kurzer Distanz den Labornutzungen zugeordnet.




Architekt/Planer

Burckhardt+Partner AG


Architekten Generalplaner
Neumarkt 28
8001 Zürich
044 262 36 46

Situationsplan Molecular Health Science Platform ETH Zürich von Architekten Generalplaner<br/>
Situationsplan
Querschnitt Molecular Health Science Platform ETH Zürich von Architekten Generalplaner<br/>
Querschnitt
Grundriss Geschoss D Molecular Health Science Platform ETH Zürich von Architekten Generalplaner<br/>
Grundriss Geschoss D
Grundriss Geschoss E Molecular Health Science Platform ETH Zürich von Architekten Generalplaner<br/>
Grundriss Geschoss E
Grundriss Geschoss H Molecular Health Science Platform ETH Zürich von Architekten Generalplaner<br/>
Grundriss Geschoss H
Projektbeschrieb Molecular Health Science Platform ETH Zürich von Architekten Generalplaner<br/>
Projektbeschrieb