Die führende Schweizer Informationsplattform für Bauprodukte, Architekturprojekte und Expertenprofile

Mehrfamilienhaus Lerchenstrasse
Lerchenstrasse 91, Basel

Buol & ZündArchitekten HTL


90 von 586
Ansicht  © Philip Heckhausen, Sihlquai 278, 8005 ZürichKontext © Philip Heckhausen, Sihlquai 278, 8005 ZürichAnsicht Nordost © Philip Heckhausen, Sihlquai 278, 8005 ZürichFensterdetail © Philip Heckhausen, Sihlquai 278, 8005 ZürichEingang © Philip Heckhausen, Sihlquai 278, 8005 ZürichEingangssituation © Philip Heckhausen, Sihlquai 278, 8005 ZürichInnenansicht © Philip Heckhausen, Sihlquai 278, 8005 ZürichFlur © Philip Heckhausen, Sihlquai 278, 8005 ZürichInnenansicht  © Philip Heckhausen, Sihlquai 278, 8005 ZürichKontext © Philip Heckhausen, Sihlquai 278, 8005 ZürichDetail Fassade © Philip Heckhausen, Sihlquai 278, 8005 ZürichTreppenhaus © Philip Heckhausen, Sihlquai 278, 8005 ZürichDetail Treppe © Philip Heckhausen, Sihlquai 278, 8005 Zürich
Kategorie:
Wohnen (ab 3 Wohneinheiten)
Fertigstellung:
2017
Gebäudeanzahl:
1
Stockwerke:
2
Untergeschosse:
1
Parkplätze:
3
Anzahl Wohnungen:
3
Grundstücksfläche:
867 m²
Geschossfläche:
4958 m²
Nutzfläche:
359 m2
Gebäudevolumen:
15'055 m³
Gebäudekosten BKP 2:
1.8 Mio. CHF

Die Typologie der Villa wird in Form eines kleineren, konzentrierten Volumens mit drei Wohneinheiten interpretiert. Dem Strukturwandel des ehemals mit Villen und zusammengebauten Häusern besiedelten Bruderholzquartiers folgt ein in seinem Habitus zur Villa affiner Ersatzneubau, welcher aber über mehrere Wohnungen verfügt. Durch die Schaffung von zwei unabhängigen, vertikal organisierten Wohnungen und einer Einliegerwohnung wird das Wohngefühl des eigenen Hauses mit Garten innerhalb eines Mehrfamilienhauses für die Bewohner erlebbar.Analog zur geknickten Volumetrie des Hauses, die auf die Zufahrt ausgerichtet ist, entwickelt sich im Inneren ein polygonaler Grundriss, der einen Bezug zum Garten herstellt. In einer offenen Raumsequenz, die durch Verengung und Weitung spezifische Situationen zu schaffen vermag, sind die Wohn- und Schlafräume um die mittige Treppenanlage herum angeordnet und entsprechen so den Bedürfnissen, die an das komfortable, zeitgenössiche Wohnen gestellt werden. Über die Vertikalität der Wohnungen und den Gartenzugang entwickelt sich das Gefühl des Wohnens im eigenen Haus, welches im Bezug zum Quartier als kleine Villa an der spektakulären Lage zur Wolfsschlucht gelesen werden will.Die Konstruktion des Hauses, in einem monolithischen Mauerwerk, folgt der vertikalen Entwicklung des Wohnprogramms und lässt die eingefügten Fenster als zusammenhängende Öffnungen im Mauerwerk erscheinen. Der weisslich gehaltene Fassadenverputz verbindet sich über einen Zuschlag aus grünem Stein harmonisch mit den rauchig-grün gestrichenen Holzfenstern. Im Inneren sind die Wände in einem naturfarbenen Lehmputz gehalten und vermitteln zusammen mit dem hölzernen Boden und dem rohen Beton des Treppenhauses eine dezent farbige Wohnlichkeit, welche wiederum an die Ausstattung der komfortablen Villen zu erinnern vermag.

Publikation
Hochparterre Juni/ Juli 2018, "Siamesisches Haus", Evelyn Steiner

Griesser AG

Griesser AG


Tänikonerstrasse 3
8355 Aadorf

Architekt/Planer

Buol & Zünd


Architekten HTL
Greifengasse 1
4058 Basel
061 683 11 00

Situation Mehrfamilienhaus Lerchenstrasse von Architekten HTL<br/>
Situation
Erdgeschoss Mehrfamilienhaus Lerchenstrasse von Architekten HTL<br/>
Erdgeschoss
Gartengeschoss Mehrfamilienhaus Lerchenstrasse von Architekten HTL<br/>
Gartengeschoss
Obergeschoss Mehrfamilienhaus Lerchenstrasse von Architekten HTL<br/>
Obergeschoss
Attikageschoss Mehrfamilienhaus Lerchenstrasse von Architekten HTL<br/>
Attikageschoss
Schnitt Mehrfamilienhaus Lerchenstrasse von Architekten HTL<br/>
Schnitt
Ansicht Nordwest Mehrfamilienhaus Lerchenstrasse von Architekten HTL<br/>
Ansicht Nordwest
Ansicht Südost Mehrfamilienhaus Lerchenstrasse von Architekten HTL<br/>
Ansicht Südost
Fensterdetail Mehrfamilienhaus Lerchenstrasse von Architekten HTL<br/>
Fensterdetail