Die führende Schweizer Informationsplattform für Bauprodukte, Architekturprojekte und Expertenprofile

Haus Obstverband
Baarerstrasse 88, Zug

  • Kategorie:
  • Wohnwelten

DEON AGdipl. Architekten ETH BSA SIA

Wiederkehr Krummenacher Architekten AG


240 von 586
 © Deon AG  © Deon AG  © Deon AG  © Deon AG  © Deon AG  © Deon AG
Kategorie:
Wohnen (ab 3 Wohneinheiten)
Fertigstellung:
2014
Gebäudeanzahl:
1
Stockwerke:
14
Untergeschosse:
2
Parkplätze:
30
Anzahl Wohnungen:
26
Grundstücksfläche:
1452 m²
Geschossfläche:
8708 m²
Gebäudevolumen:
29'682 m³
Gebäudekosten BKP 2:
23.4 Mio. CHF

Der plastisch verformte, vertikale Baukörper markiert in Zug eine Ecke des Quartiers Guthirt. Durch die Platzierung am nördlichen Rand der Parzelle entsteht im südlichen Teil der Bebauungsfläche ein Freiraum, der dem hohen Haus «Luft verschafft». Der Baukörper ist vertikal, nach gestapelten Nutzungseinheiten gegliedert. Im Erdgeschoss markiert ein zurückspringender Sockel den Haupteingang. Ein breiterer Bürotrakt weist auf Traufhöhe der Nachbargebäude einen Absatz auf und verbindet sich so optisch mit der umgebenden Bebauung. Ein überhöhter Wohntrakt markiert seine Übereckausrichtung gegen Südwesten, hin zur Altstadt und zum Zugersee. Das Attikageschoss mit Technikräumen bildet den Abschluss.

Die Tragstruktur des Hochhauses wurde so entwickelt, dass sie unter Berücksichtigung der räumlichen und volumetrischen Anforderungen die Lasten effizient abtragen kann. Der in enger Abstimmung mit den Fachingenieuren erfolgte Planungsprozess resultierte in einer Struktur, die als visuelles Element den Kräftefluss erlebbar macht. Trag-, Erschliessungs- und Raumstruktur bilden mit der Fassade ein architektonisches Ganzes. Der Entwurf als gestalterischer und ordnender Akt wird damit sowohl architektonisch-ästhetischen wie auch technisch-ökonomischen Ansprüchen gerecht und spiegelt das Verständnis eines Gebäudes als komplexes System wider. Die äussere Erscheinung folgt der inneren Nutzungsverteilung und dem konstruktiven System. Die unteren vier Bürogeschosse zeichnen sich in der Fassade als horizontal verlaufende Ebenen ab. Die Wohnlandschaften in den oberen Geschossen weisen unterschiedliche Raumhöhen auf und lassen in der Fassade horizontale Brüstungsbänder mäandrieren. Je nach Lichteinfall dominiert in der Fassadenstruktur die Horizontalität der Brüstungsbänder, die Vertikalität der übereinander liegenden Fensterflügel und Loggien oder gar beides zusammen in einem ausgewogenen Verhältnis.

Zertifikat
Minergie

Publikation
Architektur-Jahrbuch 2016 der Schweizer Baudokumentation
Zuger Bautenführer

Promat AG

Promat AG


Industriestrasse 3
9542 Münchwilen TG

Architekt/Planer

DEON AG


dipl. Architekten ETH BSA SIA
Pfistergasse 23
6003 Luzern
041 242 15 25
Architekt/Planer

Wiederkehr Krummenacher Architekten AG


Chamerstrasse 22
6300 Zug
041 728 06 30

Grundriss EG   Haus Obstverband  von dipl. Architekten ETH BSA SIA<br/>
Grundriss EG
Grundriss 1. OG  Haus Obstverband  von dipl. Architekten ETH BSA SIA<br/>
Grundriss 1. OG
Grundriss 8. OG  Haus Obstverband  von dipl. Architekten ETH BSA SIA<br/>
Grundriss 8. OG
Grundriss 12. OG  Haus Obstverband  von dipl. Architekten ETH BSA SIA<br/>
Grundriss 12. OG
Grundriss 13. OG  Haus Obstverband  von dipl. Architekten ETH BSA SIA<br/>
Grundriss 13. OG
Grundriss 14. OG  Haus Obstverband  von dipl. Architekten ETH BSA SIA<br/>
Grundriss 14. OG
Grundriss 1. UG  Haus Obstverband  von dipl. Architekten ETH BSA SIA<br/>
Grundriss 1. UG
Grundriss 2. UG Haus Obstverband  von dipl. Architekten ETH BSA SIA<br/>
Grundriss 2. UG
Schnitt 1 Haus Obstverband  von dipl. Architekten ETH BSA SIA<br/>
Schnitt 1
Schnitt 2 Haus Obstverband  von dipl. Architekten ETH BSA SIA<br/>
Schnitt 2
Ansicht Ost Haus Obstverband  von dipl. Architekten ETH BSA SIA<br/>
Ansicht Ost
Ansicht Süd Haus Obstverband  von dipl. Architekten ETH BSA SIA<br/>
Ansicht Süd
Ansicht Nord Haus Obstverband  von dipl. Architekten ETH BSA SIA<br/>
Ansicht Nord
Ansicht West Haus Obstverband  von dipl. Architekten ETH BSA SIA<br/>
Ansicht West