Die führende Schweizer Informationsplattform für Bauprodukte, Architekturprojekte und Expertenprofile

Halle 7
Bahnhofstrasse 19 , Ermatingen

Kategorie:
Industrie und Handel
Fertigstellung:
2016
Gebäudeanzahl:
1
Stockwerke:
5
Parkplätze:
48
Anzahl Wohnungen:
1
Grundstücksfläche:
1187 m²
Geschossfläche:
2088 m²
Nutzfläche:
1725 m2
Gebäudevolumen:
6795 m³
Gebäudekosten BKP 2:
3.1 Mio. CHF

Entwurfsidee:
Die Halle 7 wurde auf dem letzten freien Grundstück der Mack Hallen AG in Ermatingen erstellt. Ziel des Entwurfs war es eine inszenierte Einfahrt in das bestehende Hallenareal zu bilden. Mit dem 4-geschossigen Hallenkörper und dem 5-geschossigen Treppenturm/Wohnkörper wird die Gebäudehöhe Richtung Bahnhof gesteigert. Das neue Gebäude bildet ein Bindeglied zwischen den 2-geschossigen Hallen und dem 5-geschossigen Seeloftkomplex in unmittelbarer Nachbarschaft. Der weit sichtbare Treppenturm mit seinen Showrooms, die einer monatlich wechselnden Autoausstellung Platz bieten, soll dem industriellen Quartier eine neue Identität geben.

Gebäudeorganisation:
Die Halle gliedert sich in eine Einstellhalle, die auf vier Geschossen Parkplätze für 48 hochwertige Autos bietet, den Showturm, eine Werbeagentur sowie eine grosszügige Wohnung mit Dachterrasse im Attikageschoss. Über einen im Norden angeordneten Treppenturm mit integriertem Autolift werden die einzelnen Stockwerke erschlossen. Die Mieter der Einstellhalle können sich am Autolift via App anmelden und werden ins richtige Geschoss gefahren. Das Treppenhaus mit Personenlift erschliesst die einzelnen Einstellhallen sowie die Attikawohnung und die Showrooms. Von der Attikawohnung blickt man über die Bahnlinie und das Wohngebiet auf den Untersee.

Materialisierung:
Der in Sichtbeton mit grossformatiger Schalung ausgeführte Treppenturm bildet einen spannungsvollen Kontrast zur Polycarbonatfassade des Garagenkörpers. Ein durchgehendes Fensterband, das Treppenhaus und Attikawohnung belichtet, trennt die beiden Kuben voneinander.
Im Inneren setzt sich die äussere Materialgebung fort. Die rauen Sichtbetonwände im Treppenhaus werden durch indirekte linienförmige Beleuchtung zusätzlich inszeniert und unterstreichen den industriellen Charakter des Gesamtkomplexes. In der Einstellhalle wird die Stahlkonstruktion der Aussenfassade gezeigt und kontrastiert wiederum die massiven Betonwände des Erschliessungskörpers.
Die Beleuchtung der verglasten Showrooms auf der Nordseite kann in Farbe und Intensität der jeweiligen Ausstellung angepasst werden.

Griesser AG
Griesser AG
Tänikonerstrasse 3
8355 Aadorf
Hamotec AG
Hamotec AG
Ruchwiesenstrasse 5
8157 Dielsdorf
Jakob AG
Jakob AG
Dorfstrasse 34
3555 Trubschachen

Architekt/Planer

Wyss Architektur + Bauleitung GmbH
Oberweg 3
8272 Ermatingen
0041 71 664 26 41
Bauherr

Mack Hallen AG
Bahnhofstrasse 22
8272 Ermatingen
079 223 38 23
Bauingenieur

Planimpuls AG
Bauingenieure
Nationalstrasse 19
8280 Kreuzlingen
071 677 00 80
Bauphysiker

aundb bauphysik
Paul Schellenberg, dipl. Arch. HTL / FH / STV
Neuwiesenstrasse 64
8400 Winterthur
052 203 98 76

Situation 1:500 Halle 7 von Wyss Architektur + Bauleitung GmbH
Situation 1:500
Grundrisse 1:200 Halle 7 von Wyss Architektur + Bauleitung GmbH
Grundrisse 1:200
Ansichten 1:200 Halle 7 von Wyss Architektur + Bauleitung GmbH
Ansichten 1:200
Schnitte 1:200 Halle 7 von Wyss Architektur + Bauleitung GmbH
Schnitte 1:200
Detailschnitt 1:50 Halle 7 von Wyss Architektur + Bauleitung GmbH
Detailschnitt 1:50
A0-Plakat Halle 7 Halle 7 von Wyss Architektur + Bauleitung GmbH
A0-Plakat Halle 7