Die führende Schweizer Informationsplattform für Bauprodukte, Architekturprojekte und Expertenprofile

Givaudan - Zurich Innovation Center
Kemptpark 50, Lindau

Kategorie:
Industrie und Handel
Fertigstellung:
2019
Gebäudeanzahl:
1
Stockwerke:
4
Untergeschosse:
1
Grundstücksfläche:
23'200 m²
Geschossfläche:
21'500 m²
Nutzfläche:
10200 m2
Gebäudevolumen:
96'000 m³
Gebäudekosten BKP 2:
80 Mio. CHF

Neubau Forschungs- und Laborgebäude für Givaudan mit 300 Büro- und Laborarbeitsplätzen, Speziallaborbereichen und Pilotanlagen. Atriumbereich für informellen Austausch, mit Ausstellungsflächen, Bibliothek und Cafeteria, dazu Empfangsbereich, Konferenzräume, Sitzungszimmer und Auditorium.

Ausgangslage
Die Firma Givaudan ist der weltweit grösste Hersteller von Aromen und Duftstoffen. Seite Ende 2018 steht ihr neuer Standort für Forschungs und Produktentwicklung auf dem Maggi-Areal im zürcherischen Kemptthal. Die Lage ist geschichtsträglich: Hier schuf Julius Maggi 1886 mit der nach ihm benannten Würzsosse einen kulinarischen Klassiker. Der Produktionsstandort im engen Tal der Kempt wuchs, renommierte Architekten schufen hochwertige Industriebauten. Dementsprechend war der markante Bestand auch der Ausgangspunkt für das neue Forschungszentrum am südlichen Rand des Areals.

Entwurfsidee
Innerhalb eines über einen langen Zeitraum entwickelten Industrieareals – das ehemaliges Maggi-Areal - entsteht ein Forschungs- und Entwicklungsgebäude, das Zurich Innovation Center für den Weltkonzern Givaudan SA. Selbstredend waren im hochdotierten Wettbewerbsverfahren innovative Ansätze gefragt.

Als Teil eines Ganzen fügt sich das Forschungs- und Laborgebäude ZIC in den (historisch) gewachsenen Kontext ein. Der Neubau übernimmt die charakteristischen Bebauungsregeln des Areals, folgt den raumprägenden topografischen Linien und nimmt die raumbildenden Geometrien der inneren Arealachse auf. Mit dem dunklen, zweimal gebrannten Klinker als dominierendem Material und der Strukturierung der Fassade wird ebenfalls an der vorhandenen, denkmalgeschützten Industriearchitektur der bestehenden Bauten angeknüpft.

Zentrales Element im Projekt ist das Atrium. Einerseits dient es der Verbindung der beiden Neubaukörper und der Bestandsbauten. Andererseits stellt das Atrium die funktionale und die räumliche Verbindung über alle Geschosse her. Das zenital belichtete Raumkontinuum wird zum Herz der gesamten Anlage mit klarer Identität und hohem Erkennungswert.

Projektierung
Im ZIC sind unterschiedlichen Abteilungen und Nutzungseinheiten untergebracht mit einer jeweils auf die Bedürfnisse zugeschnittenen Infrastruktur. Um den spontanen Austausch unter den Forschenden zu fördern, wurden die Begegnungszonen der Labor- und Büroflächen mit Bezug zum Atrium angeordnet.

Realisierung
Das regelmässige, raumbildende Tragwerk prägt die innenräumliche Qualität und bietet eine grosse Nutzungsflexibilität. Die weitgehend stützenfreien, unterschiedlich tiefen Büro- und Laborflächen werden seitlich, klammerartig von grosszugig dimensionierten Steigzonen erschlossen. Die dazwischenliegende Fläche kann frei bespielt und ohne kostenintensive Eingriffe an neue Entwicklungen angepasst werden.

Bauart hat das komplexe und anspruchsvolle Bauprojekt erfolgreich als Generalplaner geführt. Erfolgsfaktoren waren eine gute Einbindung der beteiligten Planer, ein professionelles Termin- und Kostenmanagement und ein konstruktiver, auf Respekt und Vertrauen basierter Dialog mit der Bauherrschaft.

Besonderheiten
Die Nachhaltigkeit hatte in der Planung wie auch in der Realisierung einen hohen Stellenwert und wurde sehr umfassend beachtet. Entsprechend der internationalen Positionierung von Givaudan wurde der Neubau nach dem international bedeutendsten Nachhaltigkeitslabel LEED v4 geplant und auf der Stufe Gold zertifiziert.

Das bis zu 18 Meter hohe Atrium wird von sieben zwölf Meter hohen bepflanzten Säulen durchmessen. Die Pflanzsäulen wurden inklusive der Pflanzenleuchten eigens für dieses Projekt entwickelt.

Zertifikat
LEED v4 Gold

Publikation
Hochparterre Themenfokus

Swissdivide One Glastrennwände

Swissdivide One Glastrennwände


«Swissdivide One» Glastrennwände sind Systemlösungen für anspruchsvolle Raumtrennungen mit hohem Designcharakter sowie effektivem Schutz vor störendem Lärm.


Glas Trösch Holding AG

Glas Trösch Holding AG


Industriestrasse 29
4922 Bützberg

Architekt/Planer

Bauart Architekten und Planer AG


Zimmerlistrasse 6
8004 Zürich
043 366 65 65

Freiraum Givaudan - Zurich Innovation Center von Bauart Architekten und Planer AG
Freiraum
Grundriss EG Givaudan - Zurich Innovation Center von Bauart Architekten und Planer AG
Grundriss EG
Grundriss 1. OG Givaudan - Zurich Innovation Center von Bauart Architekten und Planer AG
Grundriss 1. OG
Grundriss 2. OG Givaudan - Zurich Innovation Center von Bauart Architekten und Planer AG
Grundriss 2. OG
Grundriss 3. OG Givaudan - Zurich Innovation Center von Bauart Architekten und Planer AG
Grundriss 3. OG
Schnitte Givaudan - Zurich Innovation Center von Bauart Architekten und Planer AG
Schnitte