Die führende Schweizer Informationsplattform für Bauprodukte, Architekturprojekte und Expertenprofile

Gesamtinstandsetzung Wirtschaft Ziegelhütte, Zürich-Schwamendingen
Hüttenkopfstrasse 68/70, Zürich

Kategorie:
Gastgewerbe und Tourismus
Fertigstellung:
2012
Geschossfläche:
1292 m²
Gebäudevolumen:
7836 m³

Die Ziegelhütte ist über die Grenzen von Schwamendingen hinaus als Restaurant mit langer Tradition bekannt. Die Hügellage inmitten der Natur und doch nahe der Stadt lädt zur Erholung ein. Das Restaurant mit Gartenwirtschaft und Trinkhalle ist nach gründlicher Renovation und mit neuem Pächter wieder ein beliebtes Ausflugsziel.

Diese einstige Einteilung Wohnhaus, Scheune und Stall ist seit der Sanierung wieder von aussen ablesbar. Die in die Holzlattung eingeschnittenen Ornamente mit Bierkelchmotiven belichten die dahinterliegende Halle, die Farbgebung in einem lasierten Grauton harmoniert mit der dezent rosafarbenen Putzfassade des ehemaligen Wohnteils. Die sienarote Farbe der Fensterläden erinnert an die Ziegel, die hier einst gebrannt wurden. Bei allen baulichen Massnahmen wurde Wert darauf gelegt, dass die Ziegelhütte ihren Charakter als Quartierwirtschaft und Ausflugsbeiz behält. Zu den grössten Eingriffen zählen die Erneuerung der Gebäudetechnik und Kücheneinrichtungen, die wärmetechnische Verbesserung der Gebäudehülle sowie betriebliche Anpassungen und vor allem die Neugestaltung der Gasträume.

Im Erdgeschoss wurde der Boden der Gasträume um 30 cm auf sein ursprüngliches Niveau angehoben, dadurch wird ein ebenerdiger Zugang von draussen wieder wie ursprünglich möglich. Der verbreiterte Durchgang zwischen den beiden Gaststuben und das verkleinerte Buffet ergeben einen harmonischen Raumeindruck. Mitten in der Gaststube wurde ein alter Kachelofen neu eingebaut, direkt daneben sitzt man am Stammtisch. Zu den hellen Decken und Wänden der Gaststube passt das Massivholzparkett aus Räuchereiche. Die Gemütlichkeit wird durch die rundumlaufende Sitzbank aus Eiche, entlang der Wände und des Ofens betont. Nebenan wurde die historische «Buurestube» mit 40 Plätzen kaum verändert, die vertraute Raumstimmung mit den dunklen Hölzern wurde lediglich aufgefrischt. In der Eingangshalle und im Treppenhaus zum Obergeschoss wurde der alte Klinkerboden aus den 1970er Jahren belassen. Zu dieser Zeit wurde das «Säli» mit rund 100 Plätzen im ersten Obergeschoss des Scheunenteils eingebaut. Das zusätzliche Fensterband des Saals veränderte die Struktur der nördlichen Giebelfassade massgeblich. Auch hier wurde das Ambiente bis hin zu den gläsernen Deckenleuchten nur aufgefrischt, jedoch wurde eine neue Lüftung in die Decke integriert und im Nebenraum die Vorbereitungsküche modernisiert.

Die sanft renovierte Trinkhalle, die man über den Biergarten mit seinen Kastanienbäumen erreicht, kann im Sommer als Veranstaltungsraum mit rund 300 Plätzen vielseitig genutzt werden. Die Halle hat wieder mehr Tageslicht, und im Dachgebälk hängen grüne Stall-Pendelleuchten. An der Längsseite öffnet sich die Halle durch die neue Schiebewand aus rot gestrichenen Holz-Panelen über eine Aussentreppe zum vorgelagerten Biergarten, in dem unter schönen Kastanienbäumen und Platanen bis zu 400 Gäste Platz finden.

Xella Porenbeton Schweiz AG

Xella Porenbeton Schweiz AG


Steinackerstrasse 29
8302 Kloten

Architekt/Planer

KADEN ARCHITEKTEN / JUNOD EPPER GmbH Bauagentur


Binzstrasse 23
8045 Zürich
043 317 91 31

Projektbeschrieb (Faltblatt AHB) Gesamtinstandsetzung Wirtschaft Ziegelhütte, Zürich-Schwamendingen von KADEN ARCHITEKTEN / JUNOD EPPER GmbH Bauagentur
Projektbeschrieb (Faltblatt AHB)
Umgebungsplan Gesamtinstandsetzung Wirtschaft Ziegelhütte, Zürich-Schwamendingen von KADEN ARCHITEKTEN / JUNOD EPPER GmbH Bauagentur
Umgebungsplan