Die führende Schweizer Informationsplattform für Bauprodukte, Architekturprojekte und Expertenprofile

Ersatzneubauten Lüssihof, Zug
Lüssiweg 49/51, Zug

Kategorie:
Industrie und Handel
Fertigstellung:
2017
Gebäudeanzahl:
2
Stockwerke:
2
Untergeschosse:
1
Geschossfläche:
11'735 m²
Nutzfläche:
4864 m2
Gebäudevolumen:
4300 m³
Gebäudekosten BKP 2:
1.81 Mio. CHF

Im historisch bedeutsamen, längst inventarisierten Ensemble eines Zuger Gehöftes mit zwei denkmalgeschützten Wohngebäuden aus dem 17. Jahrhundert gilt es eine Remise und eine Militärbaracke aus den 1960er Jahren zu ersetzen. Um den langfristigen Bestand der Gebäudegruppe zu ermöglichen, werden «Erneuerungen und Änderungen unter Erhalt von Charakter und Erscheinungsbild des Hofes» durch die Stadtbildkommission und die Denkmalpflege erlaubt. Zwei Bauten mit neuem Programm – eine Schreinerei mit Restaurationsatelier und eine Heizzentrale mit Büros und Fahrzeugunterstand (Remise) – können dadurch neu erstellt werden.

Die Stellung der Bauten, ihre prägnanten Dachgeometrien, ein markant abgefangener Dachüberstand über dem Ablade- und Abbindeplatz der Schreinerei, ein kräftiger Kamin der Remise sowie das Baumaterial Holz in zeitgenössischer Anwendung prägen die beiden neuen Bauten und binden sie in den Kontext der wichtigen Gebäudegruppe ein.

Zwei rhomboide Fensteröffnungen werden präzise in die Giebelseiten des Ateliergebäudes eingeschnitten und blicken nun wie zwei Augen in die Landschaft des Zugerlandes. Nachts wirken sie wie überdimensionierte Schaufenster und gewähren Einblick in den schiffartigen Dachraum, in welchem zukünftig historische Holzmöbel restauriert und zu neuem Leben erweckt werden sollen. Den zweiten wichtigen Baustein bildet die Remise mit dem Betonkamin, der sich aus dem hohen Sockel – in Anlehnung an die erdgeschossigen, weiss getünchten Sockel des Bestandes – in die Vertikale entwickelt. Die Referenz bildet hier das «Ofenhaus», Heizzentrale und prägender Gebäudetyp zahlreicher historischer Gebäudeanlagen

Die Wandkonstruktionen werden aus Holzrahmen-, die Decken aus Hohlkastenelementen und die Steildächer mit einer Rahmenkonstruktion konzipiert. Räumliche Prämisse bildet bei beiden Bauten der stützenfreie Dachraum: ein hoher Büro- und Aufenthaltsbereich in der Remise/Heizzentrale, ein mit Dachoblichtern versehenes Restaurationsatelier über der Schreinerei.

Das Holztragwerk besteht aus Dachelementen, Geschossdecken, Unterzügen, tragenden Wandscheiben und Stützen. Dächer und Geschossdecken sind als Scheiben ausgebildet. Die Deckenlasten über den Erdgeschossen werden punktuell über Stützen vertikal abgetragen. Ins Tragwerk integrierte gedämmte Holzrahmenbauwände bilden die Innen- und Aussenwände. Die Holzfassade wird als offene, horizontale Rhomboidschalung in Weisstanne ausgeführt. Untergeschosse, Sockel und Kamin werden in Beton mit einfacher Bretterschalung ausgeführt. Die beiden Untergeschosse nehmen Lager, Technikräume und den Holzschnitzelspeicher auf. Die Heizzentrale, in Kombination mit der Photovoltaik-Anlage auf dem Restaurationsatelier liefert Energie für dieses sowie die benachbarte Gebäudegruppe.

Publikation
"Ersatzneubauten Lüssihof", AS - Schweizer Architektur (01.03.2018)
"Upgrade für ein denkmalgeschütztes Zuger Gehöft", Bau der Woche auf swiss-architects.com (23.5.2018)

Unitex L-EPS KD Typ 2

Unitex L-EPS KD Typ 2


Mehrschicht-Dämmplatten, Format 1000 x 600 mm, bestehen aus expandierten Lambda-Polystyrol L-EPS und sind einseitig mit Zement gebundener Holzwolle beschichtet. Dicken bis 290 mm mit U-Werten bis 0.104 W/m2K, eine nicht brennbare und stabile Oberfläche (6q.3) sowie einer äusserst ökonomische und rationelle Montage mit nur 2 Befestigungen pro Platte setzen neue Massstäbe für eine energieeffiziente und dauerhafte Wärmedämmung von Decken und Wänden.

Schiebefalttore

Schiebefalttore


Schiebefalttore lassen sich von Hand oder automatisch Öffnen und Schliessen. Auch hier sind die Torfüllungen individuell gestaltbar. Konstruktionsart oben laufend, unten durchgehend geführt oder mit seitlicher Fixpunktführung. Konstruktionsart unten laufend, schwingungs- und lärmdämpfend auf gummigelagertem, rostfreiem Rundstahl. Separate Öffnungen bei den Laufrollen.


Dietrich Isol AG

Dietrich Isol AG


Industriestrasse 16
3700 Spiez
Steiner AG Metall- und Torbau

Steiner AG Metall- und Torbau


Hauptstrasse 107
5054 Kirchleerau

Architekt/Planer

Graber Pulver Architekten AG


Sihlquai 75
8005 Zürich
044 381 88 18
Bauingenieur, Bauphysiker

Pirmin Jung Schweiz AG


Grossweid 4
6026 Rain
041 459 70 40
Diverses

Widmer Partner Baurealisation AG


Bellevueweg 8
6300 Zug
041 710 45 80
Bauingenieur

Gruner Berchtold Eicher AG


Ingenieurbüro
Chamerstrasse 170
6300 Zug
041 748 20 80
HLK-Planer

Abicht Zug AG


Ingenieurbüro
Industriestrasse 55
6300 Zug
041 768 30 68
Elektroplaner

Speri & Bütler AG


Elektro-& Telecomanlagen
Riedstrasse 11
6330 Cham
041 748 40 40

Schwarzplan Ersatzneubauten Lüssihof, Zug von Graber Pulver Architekten AG
Schwarzplan
Grundriss Untergeschoss Ersatzneubauten Lüssihof, Zug von Graber Pulver Architekten AG
Grundriss Untergeschoss
Grundriss Erdgeschoss Ersatzneubauten Lüssihof, Zug von Graber Pulver Architekten AG
Grundriss Erdgeschoss
Grundriss Dachgeschoss Ersatzneubauten Lüssihof, Zug von Graber Pulver Architekten AG
Grundriss Dachgeschoss
Situation Ersatzneubauten Lüssihof, Zug von Graber Pulver Architekten AG
Situation
Ansichten Nord Ersatzneubauten Lüssihof, Zug von Graber Pulver Architekten AG
Ansichten Nord
Ansichten West Ersatzneubauten Lüssihof, Zug von Graber Pulver Architekten AG
Ansichten West
Querschnitte Ersatzneubauten Lüssihof, Zug von Graber Pulver Architekten AG
Querschnitte
Längsschnitte Ersatzneubauten Lüssihof, Zug von Graber Pulver Architekten AG
Längsschnitte
Detail Ersatzneubauten Lüssihof, Zug von Graber Pulver Architekten AG
Detail