Die führende Schweizer Informationsplattform für Bauprodukte, Architekturprojekte und Expertenprofile

Doppelkindergarten Wiesendangen
Wiesendangen

Kategorie:
Unterricht, Bildung und Forschung
Fertigstellung:
2015
Stockwerke:
2
Grundstücksfläche:
1445 m²
Geschossfläche:
601 m²
Gebäudevolumen:
2150 m³
Gebäudekosten BKP 2:
2 Mio. CHF

Der neue Doppelkindergarten erweitert zusammen mit der kürzlich erstellten Turnhalle das Schulareal im Osten.
Als Teil der Anlage nimmt der Kindergarten die Orientierung der bestehenden Schulbauten auf. Die Staffelung des Gebäudes ergibt einen sonnigen Platz im Eingangsbereich und einen geschützten, schattigen Aussenraum hinter dem Haus. Über einen gedeckten Bereich betritt man im Gebäudeversatz das Haus.

Mit der farbigen Holzfassade kann sich der Kindergarten hinter der grossen Turnhalle behaupten, zeigt seine Bedeutung und nimmt gleichzeitig Bezug zu deren Materialisierung. Die Fassadenverkleidung mit einer pflaumenfarbigen Schalung und kräftigen, roten Deckleisten lässt den Kindergarten je nach Blickwinkel anders erscheinen.

Im in den Hang gesetzten Erdgeschoss befinden sich die gemeinsam genutzten, sekundären Räume wie WC, Geräteraum, Küche und Lehrerzimmer. Diese Räume werden entlang einer Erschliessungszone erreicht, welche selbst die Garderobe und einen Mehrzweckbereich bildet und zum gedeckten Eingangsbereich hin orientiert ist. Das Erdgeschoss ist als Sockelgeschoss in Sichtbeton gebaut. Einen Kontrast dazu bilden gelbe Wandelemente, Türen und das Treppenhaus.

Im überhohen Obergeschoss, losgelöst von der Hanglage, befinden sich die Klassenräume. Ein heller, zenital belichteter Gang erschliesst mittig die Gruppenräume und seitlich die Haupträume, welche in drei Himmelsrichtungen Ausblicke in die Umgebung ermöglichen.
Die tafelartige Wand- und Deckenverkleidung in Weisstanne macht den Holzbau des Obergeschosses erfahrbar und schafft eine geborgene Atmosphäre im Gegensatz zur Betonwelt im Erdgeschoss. Die Haupträume sind so gegliedert, dass verschiedene räumliche Bezüge und Unterteilungen möglich sind. Mit einer Schiebetüre kann jeweils ein Gruppenraum nach Wunsch dazu geschlossen werden. Über einen Vorhang können die Haupträume variabel getrennt und mit einem mobilen Korpus wiederum in Zonen gegliedert werden. Die aussenbündigen Kastenfenster sind so tief, dass sie als nutzbare Nischen funktionieren.
Loggias ermöglichen den Haupträumen im Obergeschoss einen direkten Aussenbezug. Ein Oblicht und die umlaufenden Stäbe der Fassadenverkleidung schaffen einen klar definierten, geschützten Raum, der als Aussenklassenzimmer genutzt werden kann.

Publikation
http://www.swiss-architects.com/de/projects/51497_Neubau_Doppelkindergarten_Wiesendangen
Architektur-Jahrbuch 2016 der Schweizer Baudokumentation

Farbtonfächer NCS Index 1950 Original

Farbtonfächer NCS Index 1950 Original


NCS Index 1950 Original − eine Assistent und Helfer für die Beratung unterwegs

NCS Natural Colour System im Architektur-Jahrbuch 2016

NCS Natural Colour System im Architektur-Jahrbuch 2016


CRB mit NCS im Projekt Doppelkindergarten Wiesendangen (ZH)


Gonon Isolation AG

Gonon Isolation AG


Flüelistrasse 5
8226 Schleitheim
SCHECO Entwässerungstechnik AG

SCHECO Entwässerungstechnik AG


Industriestrasse 7
8355 Aadorf

Architekt/Planer

Singer Baenziger Architekten


Elisabethenstrasse 14a
8004 Zürich
043 243 90 23

Situation Doppelkindergarten Wiesendangen von Singer Baenziger Architekten
Situation
Erdgeschoss Doppelkindergarten Wiesendangen von Singer Baenziger Architekten
Erdgeschoss
Obergeschoss Doppelkindergarten Wiesendangen von Singer Baenziger Architekten
Obergeschoss
Längsschnitt Doppelkindergarten Wiesendangen von Singer Baenziger Architekten
Längsschnitt
Querschnitte Doppelkindergarten Wiesendangen von Singer Baenziger Architekten
Querschnitte
Südfassade Doppelkindergarten Wiesendangen von Singer Baenziger Architekten
Südfassade
Westfassade Doppelkindergarten Wiesendangen von Singer Baenziger Architekten
Westfassade
Detailschnitt Doppelkindergarten Wiesendangen von Singer Baenziger Architekten
Detailschnitt