Die führende Schweizer Informationsplattform für Bauprodukte, Architekturprojekte und Expertenprofile

Chesa Lucius Rumedius
Via Suot 33, Madulain

Kategorie:
Wohnen (bis 2 Wohneinheiten)
Fertigstellung:
2011

Auf Schwung unter einem Dach

Geschichte und Entwurf
Die Chesa Lucius Rumedius ist ein typisches Engadiner Bauernhaus, das in wesentlichen Teilen auf das Jahr 1654 zurückgeht. Heute wird das Haus nicht mehr landwirtschaftlich genutzt. Der Wunsch der Bauherrschaft, den Wohnteil in Mietwohnungen für ortsansässige Familien umzubauen, korreliert mit der entwurfsstrategischen Haltung von Christoph Sauter Architekten: Im Mittelpunkt steht das Wesen des Typs und nicht die Gestalt des Ideals. So macht sich der Entwurf die eigentliche Spezifik des Typus zu eigen, nämlich gebauter Ausdruck von Verdichtung und sich wandelnden Nutzungsansprüchen über die Zeit zu sein. Damit wird in einem ökonomisch und sozial sensiblen Umfeld – der finanzielle Druck auf historische Liegenschaften im Oberengadin ist enorm und die Verdrängung heimischer Bevölkerung eine Tatsache – aufgezeigt, dass nachhaltige Umbauten denkmalgeschützter Engadinerhäuser möglich sind.

Raum und Konstruktion
Das Raumprogramm im EG umfasst südseitig die überkommene Abfolge von Stüva, Chadafö und Chamineda; gegenüber, im ehemaligen Sulèr, wurden neu zwei Schlafkammern eingebaut, ergänzt durch zwei Bäder an den Stirnseiten. Die Räume sind als Holzständerkonstruktion mit einer Brettstapeldecke realisiert. Letztere sorgt zusammen mit einer Sandschüttung für die akustisch notwendige Masse. Die konstruktiv begründete Profilierung wird zum gestalterischen Element, das in den Kammern über zwei Wände weitergeführt wird. Der Holzboden stammt aus den aufgesägten historischen Balken der ehemaligen Zwischendecke. Allein die Gewölberäume erhielten einen hellen Terrazzo. Dem Kammergrundriss in der EG-Wohnung wird im OG eine Loftsituation entgegengesetzt. Ein kompakter Treppenkörper aus massiver Arve führt nach oben und eröffnet Weite bis unter die neue wellenförmig geschwungene Decke – ein selbsttragendes Holzfaltwerk, das ein Maximum an Raumhöhe erlaubt und das Oculus im Dachgiebel freilegt.


Publikation
Architekturjahrbuch 2014 der Schweizer Baudokumentation

Geberit Vertriebs AG

Geberit Vertriebs AG


Schachenstrasse 77
8645 Jona

Architekt/Planer

Christoph Sauter Architekten AG


Via Veglia 11
7500 St. Moritz
081 834 91 27
Bauphysiker

Kuster + Partner


Ingenieurbüro
Via Salet 4
7500 St. Moritz
081 834 48 01

Situation Chesa Lucius Rumedius von Christoph Sauter Architekten AG
Situation
Grundriss EG Chesa Lucius Rumedius von Christoph Sauter Architekten AG
Grundriss EG
Grundriss OG Chesa Lucius Rumedius von Christoph Sauter Architekten AG
Grundriss OG
Längsschnitt Chesa Lucius Rumedius von Christoph Sauter Architekten AG
Längsschnitt
Querschnitt A Chesa Lucius Rumedius von Christoph Sauter Architekten AG
Querschnitt A
Querschnitt B Chesa Lucius Rumedius von Christoph Sauter Architekten AG
Querschnitt B
Querschnitt C Chesa Lucius Rumedius von Christoph Sauter Architekten AG
Querschnitt C
Projektbeschrieb Chesa Lucius Rumedius von Christoph Sauter Architekten AG
Projektbeschrieb