Die führende Schweizer Informationsplattform für Bauprodukte, Architekturprojekte und Expertenprofile

Brünighof
Brünig- Keller- Industriestrasse, Luzern

Kategorie:
Wohnen (ab 3 Wohneinheiten)
Fertigstellung:
2018
Gebäudeanzahl:
1
Stockwerke:
7
Untergeschosse:
1
Grundstücksfläche:
4970 m²
Geschossfläche:
15'800 m²
Nutzfläche:
12900 m2
Gebäudevolumen:
44'530 m³

Im zentrumnahen Tribschenquartier Luzern definiert der neu gebaute Brünighof einen Ort modernen, komfortablen Wohnens in städtischem Zusammenhang.

Ausgangslage
Das Quartier ist geprägt durch ein heterogenes Gemisch von Wohn- und Dienstleistungsgebäuden. Verschiedene städtebauliche Konzepte aus Einzelbauten, Fragmenten von Blockrandbebauungen und Zeilenbauten prägen das Bild. Das Quartier ist seit den 1980er Jahren einem steten Wandel ausgesetzt und entwickelt sich aus einem kleinmaschigen Gewerbegebiet zu einem begehrten Wohn- und Arbeitsquartier in Fussgängerdistanz zur Innenstadt und zum Bahnhof. Diese Entwicklung ist noch nicht abgeschlossen, verschiedene Überbauungen folgen in den nächsten Jahren.

Entwurfsidee
Die TLV Immobilien AG, eine Familiengesellschaft aus den verschiedenen Stämmen der Familie Gmür, war im Tribschenquartier mit ihrem Fuhrhalterunternehmen und der Produktion von Edelgassen seit über hundert Jahren präsent. Nach der Verlagerung der Betriebe in regionale Gewerbegebiete wurde das Areal an der Brünigstrasse frei für eine neue Bebauung.
Im Zusammenhang mit der Revision der Bau- und Zonenordnung der Stadt Luzern konnte das Areal in eine Wohn-Arbeitszone überführt werden, was neu Wohn- und Dienstleistungsnutzungen ermöglichte. Heute weist die Überbauung 9’200m² Nutzfläche für Mietwohnungen und, vorwiegend im Bestandbau aus den 50er-Jahren, 6’000m² für Dienstleistungen auf.

Projektierung
Der neue Brünighof-Komplex besteht aus verschiedenen, unter-schiedlich hohen Gebäudeteilen, welche unter Einbezug des zu einem Bürogebäude umgebauten Lagerhauses einen grossen, einheitlichen Blockrand mit zentralem, begrüntem Innenhof umschliessen. Trotz unterschiedlicher Volumetrie ergibt sich für die Neubauten eine übergeordnete Einheit durch die Verkleidung aller Fassaden mit der immer gleichen Bänderung aus roten Klinkerplatten und grauen Faserzementelementen.
Die unterschiedlichen Baukörper ergeben Wohnungen in variablen Grössen und divergierender Grundrissgestaltung, in der Regel als Geschosswohnungen zwischen 2½ und 5½- Zimmern. Der dreigeschossige Abschlussbau gegen Osten bietet Raum für neun mehrgeschossigen Wohnungen mit jeweils einem grosszügigen Arbeitsraum im Erdgeschoss.
Die übrigen Erdgeschossflächen sind generell mit Dienstleistungsbetrieben, Läden und einem Restaurant belegt.
Die enge Verflechtung von Arbeiten und Wohnen, Läden und Restaurant ergibt eine Erlebnisdichte, die heutigen Stadtmodellen in idealer Weise entspricht.

Realisierung
Die Bauherrschaft hat einen grossen Qualitätsanspruch an ihre Bauten, was sich in vielen Details zeigt, die über alltägliches Renditedenken hinausweisen. Entsprechend wurde auch dem Innenhof grosses Gewicht beigemessen, der mit Bäumen und Grünflächen zu einem attraktiven Raum für Mieter und Bewohner aufgewertet wurde. Verschiedene Durchgänge verknüpfen diesen Hof mit den angrenzenden Strassen und machen ihn zugänglich für eine erweiterte Öffentlichkeit.

Besonderheiten
Für diesen Innenhof kreierte die Bildhauerin Nadja Iseli eine Skulptur aus Verde Spluga-Gneis, welche die Wohnlichkeit der Bebauung zum Thema hat. «Diese Skulptur steht für Nachbarschaft, erlebbar in einem Stein» (N. Iseli)

Die Überbauung wurde im Sommer 2018 bezogen und hat sich seither im Kanon der stadtbildenden Baute etabliert.

Publikation
Architektur-Jahrbuch 2020 der Schweizer Baudokumentation

Multifunktionale Innentüren im Brünighof Luzern

Multifunktionale Innentüren im Brünighof Luzern


Produktinformationen der Türenfabrik Brunegg AG im Projekt Brünighof, Luzern


Türenfabrik Brunegg AG

Türenfabrik Brunegg AG


Kirchstrasse 3
5505 Brunegg

Architekt/Planer

Peba Architekten AG


Hirschengraben 33a
6003 Luzern
041 360 30 44
Architekt/Planer

Höing Voney Architekten


Architekten BSH ETH SIA
Kanonenstrasse 8
6003 Luzern
041 360 80 80

Grundriss Erdgeschoss Brünighof von Peba Architekten AG
Grundriss Erdgeschoss
Grundriss Untergeschoss Brünighof von Peba Architekten AG
Grundriss Untergeschoss
Grundriss 1. Obergeschoss Brünighof von Peba Architekten AG
Grundriss 1. Obergeschoss
Grundriss 2. Obergeschoss Brünighof von Peba Architekten AG
Grundriss 2. Obergeschoss
Grundriss 3. Obergeschoss Brünighof von Peba Architekten AG
Grundriss 3. Obergeschoss
Grundriss 4. Obergeschoss Brünighof von Peba Architekten AG
Grundriss 4. Obergeschoss
Grundriss 5. Obergeschoss Brünighof von Peba Architekten AG
Grundriss 5. Obergeschoss
 Attika Brünighof von Peba Architekten AG
Attika
Dachaufsicht Brünighof von Peba Architekten AG
Dachaufsicht
Querschnitt Brünighof von Peba Architekten AG
Querschnitt
Längsschnitt Brünighof von Peba Architekten AG
Längsschnitt
Ansicht Industriestrasse Brünighof von Peba Architekten AG
Ansicht Industriestrasse
Ansicht Kellerstrasse Brünighof von Peba Architekten AG
Ansicht Kellerstrasse
Ansicht Ateliers Kellerstrasse Brünighof von Peba Architekten AG
Ansicht Ateliers Kellerstrasse
Ansicht Brünigstrasse Brünighof von Peba Architekten AG
Ansicht Brünigstrasse