Die führende Schweizer Informationsplattform für Bauprodukte, Architekturprojekte und Expertenprofile

Apartmenthotel am Klingenpark

136 von 332
Aussenbild des Apartmenthotels mit Café und Buchladen im ErdgeschossGrundriss des Zimmers StandardBild des Innenhofs mit Aussenbestuhlung vom CaféGrundriss des Zimmers SuperiorInnenbild des Zimmers StandardSchnittansicht durch die Hotelzimmer und den HofDetail vom Anschluss der Markisen und Geländer an die konischen Säulen
Kategorie:
Studentenentwürfe
Geschossfläche:
2525 m²
Gebäudevolumen:
13'100 m³

Apartmenthotel am Klingenpark



Die Bauparzelle befindet sich an der Zürcher Limmatstrasse im ehemaligen Industriequartier Zürich West. Das Quartier ist geprägt durch seine gründerzeitliche Blockrandstruktur und eine gute Anbindung an den öffentlichen Verkehr. Die unmittelbare Nähe zum Hauptbahnhof und der Innenstadt machen die Bauparzelle zu einem idealen Standort für ein Appartmenthotel.
Der Blockrand in dem sich die Bauparzelle besteht aus unterschiedlichen segmentierten Volumen, die einen nahezu geschlossenen Rand bilden. Das kubische Volumen des Appartementhotels baut an die bestehende Brandmauer an, komplementiert durch seine L-Form den Blockrand und generiert einen klar definierten Innenhof.
Die südliche Ecke des Volumens ist abgerundet um eine Verbindung zwischen den beiden Häuserseiten, aber auch zwischen den beiden Strassen herzustellen. In der Rundung befindet sich auch das Café, dass durch seinen prominenten Platz eine grössere Präsenz erhält.



Der Besucher des Hotels wird durch einen Windfang in das Gebäude geleitet und erhält einen direkten Ausblick in den Hof mit den Aussensitzplätzen des Cafés. Die Hotelgäste erreichen ihr Zimmer über einen Laubengang im Hof, dieser wird mit konischen Säulen gesäumt, welche die Form des Geländers der Strassenfassade wieder aufnehmen.



Bei den Zimmertypen gibt es drei verschiedene Varianten: Smart, Standard und Superior. Während die Variante Smart nur für eine Person vorgesehen ist, können in den Standard und Superior Zimmern auch zwei Personen gemeinsam wohnen. Alle Zimmer sind auf beide Gebäudeseiten, sowohl zur Strasse wie auch zum Hof, ausgerichtet. Dadurch kann der Besucher jeweils zwischen dem privaten Aussenbereich in der Loggia oder dem gemeinsamen und belebteren Bereich auf dem Laubengang auswählen.



Die strassenseitige Fassade des Appartmenthotels passt sich homogen in das Quartier ein und hat einen sehr städtischen Charakter, sie nimmt die Fluchten des Nachbargebäudes „digicom“ auf. Die Fensterfelder werden mit einem grünen Kunststein gerahmt.
Im Innenhof werden die gleichen Materialien verwendet, wobei die Hoffassade weniger städtisch wirkt: sie lässt eine romantische Gartenatmosphäre entstehen und lädt dazu ein, im Gartenbereich des Cafés zu verweilen.




Student

Frau Claudia Müntener


Universität / Fachhochschule

Eidgenössische Technische Hochschule Zürich, ETHZ


Abteilung Betrieb
Hochstrasse 60 / HCH
8092 Zürich ETH-Zentrum
044 632 23 94

Situationsplan, Mstb. 1:500 Apartmenthotel am Klingenpark von
Situationsplan, Mstb. 1:500
Grundriss Erdgeschoss, Mstb. 1:100 Apartmenthotel am Klingenpark von
Grundriss Erdgeschoss, Mstb. 1:100
Grundrisse, Schnitte, Ansichten, Mstb. 1:100 Apartmenthotel am Klingenpark von
Grundrisse, Schnitte, Ansichten, Mstb. 1:100
Grundrisse, Schnitte, Ansichten, Mstb. 1:100 Apartmenthotel am Klingenpark von
Grundrisse, Schnitte, Ansichten, Mstb. 1:100
Technischer Bericht Apartmenthotel am Klingenpark von
Technischer Bericht
Schnittansicht durch den Innenhof, Mstb. 1:20 Apartmenthotel am Klingenpark von
Schnittansicht durch den Innenhof, Mstb. 1:20
Projektbeschrieb Aparthotel Klingenpark Apartmenthotel am Klingenpark von
Projektbeschrieb Aparthotel Klingenpark