Die führende Schweizer Informationsplattform für Bauprodukte, Architekturprojekte und Expertenprofile

Wohnhochhaus Hirzenbach
Hirzenbachstrasse 40, Zürich

Kategorie:
Wohnen (ab 3 Wohneinheiten)
Fertigstellung:
2014
Gebäudeanzahl:
1
Stockwerke:
11
Untergeschosse:
1
Parkplätze:
84
Anzahl Wohnungen:
64
Grundstücksfläche:
6300 m²
Geschossfläche:
14'600 m²
Nutzfläche:
10600 m2
Gebäudevolumen:
53'000 m³
Gebäudekosten:
32 Mio. CHF

Isolag AG für integrierte Deckensysteme
Seestrasse 355
8038 Zürich
Tel. 043 399 80 00
Fax. 043 399 80 01
info@isolag.ch
www.isolag.ch
Joos Metall- und Stahlbau AG
Industrie Nord 3
5634 Merenschwand
Tel. 044 700 05 77
Fax. 044 700 00 13
info@joos-metallbau.ch
www.joos-metallbau.ch
Keller AG Ziegeleien
Ziegeleistrasse 7
8422 Pfungen
Tel. 052 304 03 03
Fax. 052 304 04 04
info@keller-ziegeleien.ch
www.keller-ziegeleien.ch
Sulser AG elemente.design.total
Schwettiweg
9477 Trübbach
Tel. 081 750 20 40
Fax. 081 750 20 45
info@sulserag.ch
sulserag.ch

Architekt/Planer

Boltshauser Architekten
Dubsstrasse 45
8003 Zürich
+41 (0)43 311 1949

Bauingenieur

Conzett Bronzini Partner AG
Bahnhofstrasse 3
7000 Chur
081 258 30 00

Bauingenieur

Basler & Hofmann AG
Forchstrasse 395
8008 Zürich
044 387 11 22


Die volumetrische Bezugnahme der blockhaften Baukörper auf ihre modernistische Umgebung wird bei der Wohnscheibe von einer eigenständigen inneren Raumordnung überlagert, welche die Fassaden identitätsstiftend prägt.
Die 12-Geschossigkeit des Gebäudes wird zum Potential für ein Raumkonzept, das aus dem Schnitt generiert wird: Die angestrebte Wohnungsmischung aus Duplex-Einheiten, die in ihrer Zweigeschossigkeit eine größere strukturelle Bestimmtheit aufweisen, und eingeschossigen Loftwohnungen, die nach struktureller Flexibilität streben, führt zu einem Platten-Scheiben-Tragwerk. Dessen brückenartige Konzeption erfüllt die unterschiedlichen Bedingungen der Geschosse und macht sie außen ablesbar. Die Maisonette-Wohnungen zeichnen sich dabei durch teilweise zweigeschossige Lufträume und ihre über die Gebäudetiefe verspannten Grundrisse aus. In den Loftgeschossen hingegen wird die Idee des freien Grundrisses zelebriert, indem die eingestellten Kerne als trennende Elemente den Raum strukturieren und die durchlaufenden, in das Volumen eingezogenen Balkondecks eine Raumerweiterung in die umgendende Landschaft hinaus erzeugen.


Zertifikat
Minergie Standard

Publikation
Architektur-Jahrbuch 2017 der Schweizer Baudokumentation



Grundrisspläne

Schnitte

Ansichten

Ansichten

Statik Schemas

Fassaden Schemas