Die führende Schweizer Informationsplattform für Bauprodukte, Architekturprojekte und Expertenprofile

Pflegezentrum Witikon
Kienastenwiesweg 2, Zürich

Kategorie:
Fürsorge und Gesundheit
Fertigstellung:
2015
Grundstücksfläche:
13'408 m²
Geschossfläche:
14'479 m²
Nutzfläche:
9756 m2
Gebäudevolumen:
48'338 m³
Gebäudekosten:
53.6 Mio. CHF

Stähli STALGO AG
Rickenstrasse 24
8737 Gommiswald SG
Tel. 055 285 80 40
Fax. 055 285 80 41
info@stalgo.ch
www.stalgo.ch

Architekt/Planer

Gäumann Lüdi von der Ropp Architekten
Weststrasse 182
8003 Zürich
043 322 03 36


Das Pflegezentrum Witikon wurde zu Beginn der 1980er Jahre vom Zürcher Architekten Frank Krayenbühl realisiert.
In der nun erfolgten, umfassenden Instandsetzung wird der gesamte Bestand auf den Rohbau zurückgeführt, grundrissspezifisch optimiert und erneut ausgebaut.
Vorhandene, starke Gestaltungselemente werden aufgegriffen und neu interpretiert. Anstelle der prägnanten vertikalen Gliederung des ursprünglichen Volumens treten horizontale Bänder in Erscheinung. Als neue Fassadenteile werden stranggepresste Tonelemente verwendet. Deren raue, gekratzte Oberfläche wirkt im Ausdruck steinern und erweist so der ursprünglichen Fassade aus Muschelkalk ihre Referenz.
Das Eingangsgeschoss erfährt eine komplette Neugestaltung: Entstanden ist ein grosszügiger, in alle Richtungen durchlässiger Raum, welcher von präzise platzierten Kuben in Kalkbeton gegliedert wird. Die Neugestaltung dieses Bereichs konzentriert sich auf deutliche Linien und die Reduktion auf die drei Materialien Holz, Beton und Putz.




Pläne + Situation